Textprogramme auf dem Prüfstand

Praktische Hilfsmittel für Vielschreiber, Journalisten & Co. (Teil 3/4)

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Für Vielschreiber, Journalisten und kreative Texter gehört das geschriebene Wort zur alltäglichen Arbeit. Doch sind Grammatik, Interpunktion und Satzbau bei weitem nicht alles, was einen Schreiberling ausmacht - darüber hinaus ist auch das passende Handwerkszeug gefragt. Wir stellen im folgenden Artikel die aktuell besten Textprogramme vor und nehmen diese zudem genauer unter die Lupe.

In diesem Teil gehen wir genauer auf die professionellen Schreibprogramme ein, die häufig auch in Redaktionen und bei selbstständigen Journalisten zum Einsatz kommen. Auch hier haben wir uns vorerst auf die drei Tools 'CeltX', 'Papyrus Autor' und 'Scrivener' fokussiert, damit die Übersicht nicht verloren geht.

Professionelle Textwerkzeuge für Autoren und Vielschreiber

Widmen wir uns nun den Profi-Tools, die sich vor allem für diejenigen unter Euch eignen, die das Schreiben zum Beruf machen möchten - oder vielleicht sogar schon gemacht haben. Wer täglich mit dem geschriebenen Wort arbeitet, wird sicherlich wissen, dass sich bei weitem nicht jedes beliebige Textverarbeitungsprogramm dazu eignet. Denn je häufiger und je intensiver geschrieben wird, desto höher werden auch die Ansprüche.

Hier kommt es also nicht nur auf eine funktionierende Rechtschreibprüfung an, sondern zudem auch auf kollaborative Funktionen, Tools zur Zeitorganisation und andere Werkzeuge und Features, die ein professionelles Arbeiten überhaupt erst ermöglichen. Übrigens: Falls es ein Tool geben sollte, das hier nicht erwähnt wird, über das Ihr aber trotzdem gerne mehr wissen möchtet, dann lasst es uns wissen. Nutzt dazu am besten die Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

CeltX

Diese überaus praktische Software zielt besonders auf Konzepter und (Drehbuch-)Autoren ab. 'CeltX' legt dabei den Schwerpunkt auf das Konzeptionieren, Anlegen und Bearbeiten von umfassenden Storyboards. Das in der Basisversion kostenlos nutzbare Autoren-Tool ermöglicht also grundsätzlich die komplette Organisation von Drehbüchern, Romanen oder auch bebilderten Kurzgeschichten. Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche lässt sich 'CeltX' relativ einfach bedienen - trotz der über das Navigationsmenü abrufbaren Fülle an Funktionen.

Einfacher Aufbau mit übersichtlicher Struktur

CeltX punktet mit einem übersichtlichen Userinterface, das sich bei Bedarf auch an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.  

Einfacher Aufbau mit übersichtlicher Struktur

CeltX punktet mit einem übersichtlichen Userinterface, das sich bei Bedarf auch an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.  

Der Programmaufbau ermöglicht einen guten Überblick über das gesamte Manuskript. So kann der Nutzer beispielsweise auf der rechten Seite des Fensters den Text schreiben, während links die verschiedenen Abschnitte kategorisiert werden können. Außerdem ist es problemlos möglich, Bilder, Musikstücke und sogar Videos in das Dokument zu integrieren. Auf diesem Weg lassen sich die Handlung und die Dialoge noch besser in Szene setzten.

Ein weiteres Highlight von 'CeltX' ist die sogenannte Co-Working-Funktion. Diese ermöglicht das kollaborative Arbeiten mit bis zu fünf weiteren Autoren über das Internet. Um dieses Feature nutzen zu können, muss man die kostenfreie Basis-Version allerdings auf die Standard-Variante upgraden. Die Kosten dafür belaufen sich auf etwas mehr als acht Dollar pro Monat. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob sich diese Investition für Euch lohnt, schaut Euch doch einfach unseren ausführlichen Testbericht zu 'CeltX' an.

Papyrus Autor

Das vor allem bei Schriftstellern beliebte Schreibprogramm 'Papyrus Autor' stammt von dem Entwickler R.O.M. Logicware und gehört für viele Schreiberlinge schon seit längerer Zeit zum alltäglichen Handwerkszeug. Für alle, die 'Papyrus' bisher noch nicht kennen: Die Textverarbeitungssoftware sorgt dank der zahlreichen Funktionen für eine Steigerung der allgemeinen Stil- und Textqualität, sowie für eine Erhöhung der Übersichtlichkeit im Vergleich zu den bislang genannten Programmen.

Die Benutzeroberfläche von Papyrus Autor.

Auch Papyrus Autor bietet zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten, um die zum Teil recht unübersichtliche Benutzeroberfläche anzupassen.  

Quelle: (Screenshot)  R.O.M. Logicware GmbH 

Die Benutzeroberfläche von Papyrus Autor.

Auch Papyrus Autor bietet zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten, um die zum Teil recht unübersichtliche Benutzeroberfläche anzupassen.  

Quelle: (Screenshot)  R.O.M. Logicware GmbH 

Zu den weiteren nennenswerten Features gehört der integrierte Duden-Korrektor, der besonders aufgrund seiner präzisen und zugleich leicht verständlichen Fehlerbeschreibungen beliebt ist, die innovative Stilanalyse, die unnötige Füllwörter und Phrasen herausfiltert, sowie der sogenannte Navigator. Dank dieser Funktion behält man jederzeit den Überblick über sämtliche Kapitel und Inhalte. Darüber hinaus eignet sich 'Papyrus Autor' auch für Lektoren, da beliebig viele Kommentare in Form von Notizzetteln eingebracht werden können.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Lesbarkeitsanalyse, durch die besonders komplizierte Textpassagen besser erkannt werden. Das 'Denkbrett', das einer Mindmap ähnelt, die verschiedenen Strukturierungsfunktionen und Organisierungs-Tool - wie zum Beispiel die Festlegung von Zielvorgaben und Abgabeterminen - runden das positive Gesamtbild weiter ab. 'Papyrus Autor' kann als kostenlose Testversion ausprobiert werden. Danach werden allerdings 179 Euro für die uneingeschränkte Vollversion fällig.

Scrivener

Den Mac-Usern unter Euch wird dieser Klassiker der Schreibprogramme sicherlich bereits ein Begriff sein. Seit einiger Zeit steht 'Scrivener' (englisch für Berufsschreiber) aber auch endlich für die Besitzer eines PCs zur Verfügung. Der Textverarbeiter wird von Autoren jedweder couleur genutzt, da er sämtliche wichtige Funktionen für uns Schreiberlinge mit an Bord hat. 'Scrivener' ist jedoch nicht nur für professionelle Journalisten, Roman- oder Drehbuchautoren gedacht, sondern richtet sich stattdessen ebenso an Studenten und Privatpersonen, die beim Schreiben auf nichts verzichten möchten.

Die Benutzeroberfläche von Scrivener.

Die Benutzeroberfläche von Scrivener wirkt auf den ersten Blick überladen und kompliziert, lässt sich aber im Handumdrehen anpassen und individualisieren.  

Quelle: (Screenshot)  Literature & Latte Ltd. 

Die Benutzeroberfläche von Scrivener.

Die Benutzeroberfläche von Scrivener wirkt auf den ersten Blick überladen und kompliziert, lässt sich aber im Handumdrehen anpassen und individualisieren.  

Quelle: (Screenshot)  Literature & Latte Ltd. 

Das Textprogramm ermöglicht eine nahezu freie Aufteilung der einzelnen Textelemente, deren Inhalte zusätzlich mit verschiedenen Strukturierungswerkzeugen optimiert werden können. Dazu gehört unter anderem die virtuelle Pinnwand, an der das gesamte Manuskript arrangiert und umgebaut werden kann. Das Nutzerinterface ist schlicht und übersichtlich - allerdings wirkt der Aufbau für Einsteiger auf den ersten Blick vielleicht etwas zu kompliziert. Hier ist also ein wenig Einarbeitung notwendig.

Ein weiterer Vorteil von 'Scrivener': Alle Dateien, Notizen und sogar Linksammlungen zu dem aktuellen Manuskript lassen sich in einer allumfassenden Projektdatei abspeichern. Dabei steht der Text zu jeder Zeit im Mittelpunkt und kann ohne große Umstände beliebig bearbeitet und optimiert werden. Und wer sich ausschließlich aufs Schreiben konzentrieren möchte, für den bietet das Text-Tool sogar einen extra Schreibmodus inklusive Vollbildfunktion. So viel Qualität hat verständlicherweise auch einen Preis - und der beträgt bei 'Scrivener' rund 40 US-Dollar.

Hier geht es direkt zum vierten und letzten Teil des Artikels "Praktische Hilfsmittel für Vielschreiber, Journalisten & Co. - Die besten Textprogramme im Netz".

Alle Fakten im Überblick:
CeltXPapyrus AutorScrivener
Kosten0 $ (Basic); 10-20 $ pro Monat179 €30 Tage gratis, dann 40 $
BesonderheitenStoryboards, Co-Working-FunktionStilanalyse, Mindmap-FunktionVirtuelle Pinnwand, Schreibmodus
AnspruchFortgeschrittenExperteExperte
PlattformWindows, Mac OS, iOS, AndroidWindows, Mac OSWindows, Mac OS, iOS

Alle Teile des Artikels in der praktischen Übersicht:

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir