Download-Manager

Die Übermittlung von Informationen und Dateien ist eine elementare Funktion des Internets. Um den Download oder das Filesharing von Multimedia-Dateien, Games oder PDFs zu erleichtern, stellen Download Manager viele hilfreiche Funktionen zur Verfügung, die das Herunterladen – beispielsweise aus Online-Stores oder Sharehoster-Diensten – erst ermöglichen. Neben vielen bekannten YouTube Downloadern oder dem Steam-Client können auch die in Verruf geratenen Torrent-Tauschbörsen eine gute Quelle darstellen, um mithilfe von Download Managern an freie, legale Dateien zu gelangen.

  • Der Datentausch stellt eine wesentliche Grundlage des Internets dar
  • Download Manager ermöglichen Downloads aus Online-Marktplätzen und Filesharing zwischen Nutzern
  • Download Manager zeichnen sich durch einen vereinfachten und verbesserten Daten-Download aus

Unsere Download-Manager App Empfehlungen

    Sortierung:
    • Steam
      8,0 / 10

      Spieleplattform mit einem großen Katalog herunterladbarer Inhalte

    • jDownloader
      8,0 / 10

      Praktischer Download-Manager, der einem jede Menge Arbeit abnimmt

    • YouTube Song Downloader
      7,7 / 10

      Kompaktes Tool zum Download von Musikvideos und Tonspuren in YouTube.

    • BitTorrent
      7,7 / 10

      Das beliebte Filesharing-Programm für den Datenaustausch im Web

    • Free YouTube to MP3 Converter
      7,5 / 10

      Konverter, um Songs aus einem YouTube-Video zu beziehen

    • Free Studio
      7,3 / 10

      All-in-One Multimedia-Paket mit Editoren, Konvertern und mehr

    • aTube Catcher
      7,3 / 10

      Der praktikable Medien-Downloader für alle Musik- & Videofans

    • ownCloud
      7,3 / 10

      Sicheres File-Sharing mit dem eigenem Online-Server

    • vDownloader
      7,0 / 10

      Das praktische Download-Tool mit integrierter Suchfunktion

    • Origin Download Manager
      6,8 / 10

      EAs hauseigener Online-Marktplatz sowie Client zum Vertrieb von Games

    Was sind Download Manager und welche Programme fallen unter diesen Begriff?

    Aus dem Begriff des Download Managers (umgangssprachlich auch als "Webgrabber" bezeichnet) lässt sich bereits der grundlegende Nutzen der Software-Kategorie ableiten: Diese Programme laden die unterschiedlichsten Dateien und deren Inhalte aus dem Netz herunter. Zu diesem Zweck haben sie viele Funktionen mit an Bord, die einen Download erst ermöglichen oder ihn wesentlich erleichtern. Im Gegensatz zu herkömmlichen Download Managern, die heutzutage standardmäßig in Webbrowsern implementiert sind, zeichnen sich diese Stand-Alone-Programme in der Regel durch eine konfigurierbare Download-Listenfunktion, der selbstständigen Wiederaufnahme unterbrochener Downloads oder durch das eigenständige Verarbeiten von Container-Dateien aus.

    • Webbrowser besitzen zwar einen Download Manager, dieser ist aber in der Regel eher spartanisch ausgestattet und bietet kaum Funktionen
    • Freie Programme bieten meist Download-Beschleuniger, Listen-Management und die Wiederaufnahme abgebrochener Downloads an
    • Verbesserter und zum Teil selbstständiger Umgang mit Webseiten, um deren Inhalte flexibel herunterzuladen

    Welche Download Manager gibt es und worin unterscheiden sie sich?

    Es gibt eine ganze Reihe an Download Managern, die für die unterschiedlichsten Einsätze konzipiert und mit speziellen Funktionen versehen sind. Einer der bekanntesten Download Manager ist der jDownloader aus der deutschen Softwareschmiede Appwork – ein Open-Source-Programm, das den Download von Webseiten oder Filehostern durch Automatisierung erleichtert. Darüber hinaus fallen auch die durchaus bekannten YouTube Downloader in diese Produktkategorie. Mit diesen Download Managern zieht ihr YouTube Videos lokal auf euren PC und trennt auf Wunsch die Audiospur vom Bildmaterial, um eure Lieblingslieder immer offline genießen zu können. Doch auch die Vertriebs- und Spieleplattform Steam hat ihren eigenen Desktop-Client, mit dem ihr auf die Verkaufsplattform zugreifen könnt, eure Downloads verwaltet und die Bezahlung der Games abwickelt. Ihr seht: Download Manager erfüllen viele verschiedene Zwecke, doch eines haben alle gemeinsam: sie helfen euch dabei, an die gewünschte Datei zu kommen.

    • Alle Download Manager verbindet die Tatsache, dass sie auf die eine oder andere Art Dateien aus dem Internet beziehen
    • Neben dem jDownloader sind es vor allem YouTube Downloader oder Programme wie Steam, die große Beachtung finden
    • Automatisierte, schnellere und einfachere Downloads sprechen für die Nutzung von Download Managern
    • Der Datentausch stellt eine wesentliche Grundlage des Internets dar
    • Download Manager ermöglichen Downloads aus Online-Marktplätzen und Filesharing zwischen Nutzern
    • Download Manager zeichnen sich durch einen vereinfachten und verbesserten Daten-Download aus
    Ab ins Netz mit dir
    Das könnte dich auch interessieren!
    Werbung