Beta-Version als kostenloser Download verfügbar

Affinity Designer: Die Adobe-Alternative jetzt auch für Windows

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Das von Kritikern gefeierte Zeichenprogramm Affinity Design kommt schon bald auch für Windows. Professionelle Designer, Mediengestalter und Hobbyzeichner können sich mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Beta-Version schon jetzt einen ersten eigenen Eindruck verschaffen.

Affinity Designer macht Adobe Konkurrenz

Der britische Entwickler Serif schickt sich an, dem Branchenprimus Adobe jetzt auch auf dem Microsoft-Betriebssystem ordentlich Konkurrenz zu machen. Das Vektorprogramm Affinity Designer, das bisher ausschließlich dem MacOS vorbehalten war, ist jetzt als kostenlose Beta-Version für Windows erschienen. Die Mac-Version kostet nach wie vor einmalig 49,99 Euro und ist damit um einiges günstiger als der direkte Konkurrent Adobe Illustrator, der ausschließlich im Abonnement erhältlich ist.

Mit Affinity Designer richten sich die Entwickler hauptsächlich an all jene, die beruflich Icons und Logos entwerfen. Aber auch Hobbyzeichner sollen sich mit der Software wohlfühlen. Affinity Designer unterstützt mit SVG, EPS, PDF, PDF/X und FH die gängigen Dateiformate und rühmt sich mit dem "vielleicht besten momentan verfügbaren PSD-Import." Für die kostenlose Beta-Version wird eine 64-bit-Version von Windows 7 oder höher benötigt, die Größe der Download-Datei beträgt stattliche 246 MB.

Zwei weitere Produkte in der Pipeline

Wann die fertige Version der von Kritikern hochgelobten Software für Windows erscheint, ist bisher nicht bekannt. Fest steht aber, dass das Entwicklerstudio offenbar auch Photoshop und InDesign auf Windows-Rechnern Konkurrenz machen will: So wird auch Affinity Photo bald für PC erscheinen, und für Affinity Publisher soll die Beta-Version noch dieses Jahr an den Start gehen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir