Verbesserte Benachrichtigungen, GIFs und mehr

Allo 2.0: Google rüstet den Messenger nach

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Nach einem eher mäßigen Start sind der Messaging App 'Allo' mit dem aktuellen Update einige neue Funktionen spendiert worden. Interessanteste Neuerung ist, neben der neuen GIF-Tastatur, ein aus anderen Diensten längst bekanntes Feature.

Allo, Googles neuester Versuch auf dem umkämpften Messaging-Markt, legte vor gut einem Monat nicht gerade einen Traumstart hin. Zu wenig neue Features bot der kostenlose Messenger, und zu allem Überfluss kamen kurz nach Release noch Datenschutz-Bedenken auf. Mit dem derzeit ausgerollten Update auf Version 2.0 versucht der Suchmaschinen-Konzern nun, mit einigen neuen Funktionen Boden gut zu machen.

Allo-Update bringt schnellere Antwortmöglichkeit

Sinnvollste, weil praktische und bei den meisten anderen Messengern bereits integrierte Neuerung dürfte die Möglichkeit sein, auch aus Benachrichtigungen heraus zu antworten. Musste der Nutzer bisher nach Erhalt einer Nachricht die App noch separat öffnen, kann eine Antwort nun nach Berühren des neuen Antworten-Buttons aus der Benachrichtigung heraus verfasst werden.

Neben diversen weiteren Neuheiten, die unter anderem eine Integration in Googles 'Direct Share' oder die Unterstützung für Android Wear betreffen, dürfte sich besonders das GIF-Keyboard einiger Beliebtheit erfreuen: Wer mit Android 7.1 die neueste Version des Betriebssystems auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat, kann mit dem Google Keyboard die beliebten Bilderfolgen ab sofort direkt in der Tastatur auswählen und in den Chat-Verlauf einfügen.

iOS-Version erhält ebenfalls ein Update

Ob die neuen Funktionen dem angeschlagenen Messenger tatsächlich zu deutlich mehr Akzeptanz bei den Usern verhelfen werden, ist zweifelhaft - ein Schritt in die richtige Richtung sind die neuen Funktionen aber allemal. Wer möchte, lädt sich den Messenger kostenlos bei Google Play oder im App Store herunter und macht sich selbst ein Bild. Die iOS-Version muss zwar auf das GIF-Keyboard verzichten, wartet jetzt aber mit der bereits aus der Android-Version bekannten Zeichnen-Funktion für verschickte Fotos auf.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir