Gerüchte

AndroidPolice spekuliert: Google Drive bekommt neue Funktionen

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Derzeit dürfen sich Google Drive-User über ein neues Update freuen, das bereits einige neue Features mit sich bringt, aber auch viel Raum für Spekulationen lässt. Die Kollegen des Online-Magazins AndroidPolice haben die APK-Datei der Android-App auseinander genommen und sind dabei auf mögliche zukünftige Funktionen gestoßen.

Gezielt Ordner synchronisieren

Ein neues Feature wurde schon eingeführt: Nutzer können jetzt gezielt Ordner auswählen, die sie mit ihren Geräten synchronisieren wollen. Das kann im Fall der Fälle eine Menge Speicherplatz sparen, denn auf diesem Wege werden nicht mehr alle Dateien auf dem Computer gespeichert, sondern nur noch die Ordner, die man für wichtig hält.

Ordner farbig einfärben in Google Drive

Nutzer können jetzt ihre Ordner einfärben, um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen.  

Quelle: (Screenshot) Google Drive 

Ordner farbig einfärben in Google Drive

Nutzer können jetzt ihre Ordner einfärben, um für mehr Übersichtlichkeit zu sorgen.  

Quelle: (Screenshot) Google Drive 

Auch neu ist die Möglichkeit, Ordner farbig zu markieren. Damit kann man das Interface übersichtlicher gestalten, bestimmte Ordner hervorheben oder sie einfach thematisch passend sortieren. Praktisch: In der Android-App wird auch der "FAB"-Button, also der Button mit dem + zum Hochladen in Ordnern, dieselbe Farbe haben, die auch dem Ordner zugeordnet wurde.

Darüber hinaus wird in der App für Android jetzt ein Fortschrittsbalken angezeigt, sobald Dateien hochgeladen werden. In der vorherigen Version konnten User zwar auch schon sehen, dass etwas in die Cloud geladen wird - jetzt sieht man allerdings auch, wie lange der Upload noch dauert und es gibt zudem die Möglichkeit, den Vorgang zu pausieren.

AndroidPolice hat die APK-Datei auseinander genommen

Kurz vorweg: APK steht für Android Package. Dieses "Package" verhält sich zur App praktisch wie ein Zip-File zur Datei. In dieser Datei können Experten Hinweise auf Funktionen finden, die möglicherweise später noch in die Android-App eingebunden werden. Solche Experten finden sich unter anderem bei dem bekannten Online-Magazin AndroidPolice. In der APK-Datei konnten die Kollegen Hinweise auf zahlreiche neue Funktionen finden. Allerdings bedeutet das nicht, dass diese Features auch tatsächlich eingebunden werden - es handelt sich hierbei also zunächst erst mal nur um reine Spekulation.

Zum einen soll es zwei Arten von Vorschlägen geben: Drive könnte automatisch Dateien empfehlen, die man am wahrscheinlichsten sucht. Zudem könnte die App vorschlagen, Dateien herunterzuladen - zum Beispiel, wenn die Internetverbindung schlechter wird. Der dazu passende Text, der in der APK-Datei zu finden ist, lautet übrigens: „Planning to edit this file item often? This file isnt available offline now. However, you can make it availabe for editing the next time you go offline.“

Darüber hinaus hat AndroidPolice Hinweise darauf gefunden, dass User bald manuelle Backups machen können. Außerdem steht in der Datei etwas von "Team Drives" - was auch viel Platz für Spekulationen lässt. Vielleicht wird es bald auch deutlich einfacher sein, Dateien in der Cloud für ganze Teams zugänglich zu machen. Welche Funktionen aber tatsächlich integriert werden und wie diese dann genau funktionieren, werden wir wohl erst in einger Zeit erfahren.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir