Kampfansage an die Internetzensur

ProtonMail: E-Mail-Client nun über Tor-Netzwerk erreichbar

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und der Zugriff auf Authentication-Logs machten ProtonMail zu einer sichereren Alternative im Vergleich zu anderen kostenlosen E-Mail-Diensten. Nun erweitern die Entwickler den Service, der vor allem Privatsphäre schaffen soll, und ermöglichen die Erreichbarkeit des Clients für Tor-User.

In der Basisversion ist ProtonMail ein E-Mail-Client, der kostenfrei genutzt werden kann, ein übersichtliches Management der eingehenden Nachrichten erlaubt und neben der Desktopversion auch mit mobilen Geräten kompatibel ist. Doch der ausschlaggebende Punkt, durch den ProtonMail zu einer sinnvollen Alternative macht, ist der hohe Sicherheitsfaktor. Zwei Passwörter verlangt der Service für den Login-Prozess: Eins für die Anmeldung, eins um die Postfächer zu entschlüsseln.

Launch einer Onion-Webseite

ProtonMail und Tor

Privatsphäre schützen und Internetzensur umgehen - das sind die erklärten Ziele der ProtonMail Entwickler.  

Quelle: (Screenshot)  ProtonMail 

ProtonMail und Tor

Privatsphäre schützen und Internetzensur umgehen - das sind die erklärten Ziele der ProtonMail Entwickler.  

Quelle: (Screenshot)  ProtonMail 

Erfahrene User, die ein Problem damit haben, dass beim Browsen konstant Daten über sie gesammelt werden und fast jede verschickte Nachricht theoretisch von jemandem mitgelesen werden kann, gehen beispielsweise lieber über das Tor-Netzwerk ins Internet. Für diese Zielgruppe haben die Entwickler des Schweizer Mailing-Service nun eine Onion-Webseite eingerichtet, um den eigenen Service via Tor-Netzwerk erreichbar zu machen.

Um diesen Dienst nutzen zu können, muss Tor installiert sein oder der Tor Browser genutzt werden. Für alle, die sich mit diesen Dingen zum ersten Mal beschäftigen: Auf der ProtonMail-Webseite erklären die Betreiber, was es mit Tor auf sich hat und geben Tipps für die Installation.

Laut Aussage der Entwickler wurde die Erweiterung für Tor eingeführt, um weltweit die Zensur im Internet zu bekämpfen und die Überwachung der User zu verhindern. In den vergangenen zwei Jahren sei ProtonMail enorm gewachsen, insbesondere nach der US-Präsidentschaftswahl.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir