Erste Public-Beta

Beta-Phase: iOS 10 und macOS Sierra in der Vorschau

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Wer sich seit der Apple Keynote auf das neue Betriebssystem macOS Sierra und die mobile Variante iOS 10 freut, der darf sich nun als Beta-Tester betätigen. Konnten bisher nur Entwickler die Vorschauversionen ausprobieren, darf die aktuelle Beta von allen Interessierten getestet werden.

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC stellte Apple diverse Features vor, die in macOS Sierra und iOS10 zur Verfügung stehen, darunter "Universal Clipboard", "Auto Unlock" und "Bild-in-Bild". Interessenten können sich über beta.apple.com als Tester anmelden und die Funktionen vor dem offiziellen Release in Augenschein nehmen.

iPhone-Besitzer haben dadurch die Möglichkeit den komplett überarbeiteten Lockscreen zu testen, der vor allem im Bereich der Push-Benachrichtigungen mit praktikablen Lösungen punktet. So können viele Nachrichten bereits vom Lockscreen aus beantwortet werden – das Entsperren und Öffnen von Apps entfällt damit weitgehend. In der neuen Version der Foto-App kann darüber hinaus getestet werden, ob die Gesichtserkennungs-Software ordnungsgemäß funktioniert.

Mac-User, die Sierra unter die Lupe nehmen, dürfen die Finger vom Keyboard nehmen, denn die Integration von Siri soll das Tippen zum Teil überflüssig machen. Sire übernimmt, wie man es vom iPhone gewohnt ist, die Suche im Internet oder das Aufspüren von Dateien.

Der offizielle Release der neuen Apple-Betriebssysteme ist für den Herbst angesetzt.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir