Versteckte Funktionen

Chrome: Die 5 besten Features für mehr Effizienz

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Mit einem Marktanteil von über 30 Prozent nutzen die meisten deutschen User den Google Chrome Browser, um im Internet zu surfen. Doch die wenigsten kennen alle versteckten Funktionen. Welche ihr unbedingt kennen solltet, haben wir für Euch zusammengetragen.

1. Der schnellste Weg zum Cast

Musste man zwecks Übertragung der Bildschirmanzeige vormals ein entsprechendes 'Google Cast Add-on' installieren, ist dies in der aktuellsten Chrome Browser-Version direkt mitverbaut worden. Um den Screen ins Chromecast-Ökosystem zu schicken, reicht es aus, irgendwo in Google Chrome einen Rechtsklick zu tätigen. Es erscheint ein Pop-up-Fenster mit einem Einstellungsmenü am linken Bildschirmrand, indem ausgewählt werden darf, welcher Bereich des Bildschirms zu Chromecast oder direkt an ein TV-Gerät übertragen wird.

Geöffneter Chrome Task Manager - Screenshot

Auch der Chrome-Browser verfügt über einen eigenen Task Manager, der zeigt, welche Prozesse im Hintergrund ablaufen.  

Quelle: (Screenshot) Google Chrome 

Geöffneter Chrome Task Manager - Screenshot

Auch der Chrome-Browser verfügt über einen eigenen Task Manager, der zeigt, welche Prozesse im Hintergrund ablaufen.  

Quelle: (Screenshot) Google Chrome 

2. Browser-Prozesse nachverfolgen

So wie der PC über einen Task-Manager verfügt, lässt sich auch beim 'Chrome Desktop Browser' nachverfolgen, welche Prozesse im Hintergrund ablaufen und in welchem Umfang diese Ressourcen beanspruchen.

Aufgerufen wird der Manager (unter Windows) über das Einstellungsmenü oben rechts im Browser-Fenster (auch als 'Hamburger-Button' bekannt). Unter "Weitere Tools" lässt sich der Task-Manager aufstöbern, der alle Aufgaben getrennt visualisiert mit Angabe zum Speicher-Verbrauch, der CPU-Auslastung und gegebenenfalls Informationen zur Übertragungsrate.

3. Browserverlauf löschen für Profis

Aus diversen Gründen kann es hin und wieder sinnvoll sein, den eigenen Browserverlauf zu löschen - vor allem dann, wenn mehrere Personen denselben Rechner benutzen. Anstatt sich jedes Mal durch das Einstellungsmenü zu wurschteln, kann der Löschvorgang auch über einen einfachen Tastaturbefehl initiiert werden: Dazu 'Shift', 'Strg' und 'entf' gleichzeitig drücken.

Über das sich nun öffnende Fenster lässt sich der Browser- und Download-Verlauf löschen, sowie Cookies- und Plugin-Daten entfernen. Auch Bilder und Dateien im Cache, Passwörter und weitere User-Informationen lassen sich dort löschen.

Browserverlauf in Chrome löschen - Screenshot

Bequem per Shortcut zu erreichen: Das Menü zum Löschen von Informationen einer Internet-Session.  

Quelle: (Screenshot) Google Chrome 

Browserverlauf in Chrome löschen - Screenshot

Bequem per Shortcut zu erreichen: Das Menü zum Löschen von Informationen einer Internet-Session.  

Quelle: (Screenshot) Google Chrome 

4. Rein- und rauszoomen

Wie bei den bereits erwähnten Features lässt sich auch das Zoomen einer Seite auf kürzerem Wege, als über das Einstellungsmenü, bewerkstelligen. Durch das gedrückt halten der 'Strg'-Taste und dem Scrollen des Mausrades lassen sich Seiten entspannt vergrößern und verkleinern.

In der sogenannten Omnibox - also im URL-Eingabe- und Suchfenster - erscheint beim Zoomen ein Lupensymbol. Unterhalb dieses Symbols zeigt Chrome den Zoom-Faktor an. Ein Klick auf das Lupen-Symbol und das Anwählen der Schaltfläche "Auf Standardeinstellungen zurücksetzen" reichen aus, um sich die Seite wieder in Normalgröße anzeigen zu lassen.

5. URLs zur Lesezeichenleiste hinzufügen

Auf einen interessanten Artikel gestoßen oder andere Informationen auf einer Webseite aufgestöbert, auf die ihr später gerne noch einmal zugreifen möchtet? Auch dafür haben sich die Chrome-Entwickler eine sinnvolle Abkürzung erdacht: Die URL-Adresse einfach markieren und mit gedrückter, linker Maustaste direkt runter auf die Lesezeichenleiste ziehen – fertig! Eine Webseitenadresse muss übrigens nicht zwangsläufig aus dem Chrome-Browser stammen, um sie per Drag-and-Drop in der Bookmark-Leiste zu verankern.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir