Einstieg in den Finanzmarkt

Das schnelle Geld: Die App Trading Game zeigt euch, wie es gehen kann

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Liquidität, Leverage, Spread und Candlestick-Charts – wer sich auf dem Aktienmarkt eine goldene Nase verdienen will, muss allerhand wissen. Die Lern-App 'Trading Game' bietet einen kompakten Einstieg in diese Handelswelt: In kurzen Lektionen erspielt ihr euch virtuelles Geld, das ihr auf einem simulierten Aktienmarkt vermehren könnt.

Auf den Finanzmärkten lässt sich bekanntlich viel, viel Geld verdienen – und nach landläufigen Vorstellungen passiert das ohne großen Aufwand: Man investiert einfach einen gewissen Betrag und der vermehrt sich dann scheinbar von allein. Wie weit entfernt dieses Bild von der Realität ist, weiß jeder, der sich schon einmal selbst an die Materie herangewagt hat.

Finanzmarkt-Simulator: Mit der Lern-App 'Trading Game' die Börse besser verstehen

Hier kommt 'Trading Game' ins Spiel: Die kostenlose Lern-App erklärt in knappen, thematisch gegliederten Lektionen die Grundlagen des Aktien- und Devisenhandels. Mit Schaubildern und bunten Grafiken bringen die Entwickler Leben in die gleichermaßen interessante wie anspruchsvolle Materie (die Texte sind zwar kurz gehalten, ein gewisses Maß an Konzentration ist aber Voraussetzung). Wer die drei Fragen am Ende jeder Einheit richtig beantwortet, bekommt virtuelle Dollars auf sein Spielkonto gutgeschrieben. Das Geld kann anschließend auf einem simulierten Finanzmarkt in Devisen, Apple-Aktien oder sogar Bitcoins investiert werden.

Screenshot aus der App Trading Game

Spekuliert in 'Trading Game' auf einem virtuellen Devisenmarkt.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Die Kursentwicklung lässt sich in verschiedenen Zeitrahmen darstellen: Von 10 Minuten bis zu 5 Jahren.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Virtuelles Startkapital erarbeitet ihr, indem ihr Lektionen abschließt.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Die Einführungstexte sind zwar grafisch aufbereitet, erfordern allerdings trotzdem eine gesteigerte Aufmerksamkeit.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Einige Schaubilder sind nicht ins Deutsche übersetzt - ansonsten ist die Lokalisierung zwar nicht perfekt, aber akzeptabel.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Spekuliert in 'Trading Game' auf einem virtuellen Devisenmarkt.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Die Kursentwicklung lässt sich in verschiedenen Zeitrahmen darstellen: Von 10 Minuten bis zu 5 Jahren.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Virtuelles Startkapital erarbeitet ihr, indem ihr Lektionen abschließt.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Die Einführungstexte sind zwar grafisch aufbereitet, erfordern allerdings trotzdem eine gesteigerte Aufmerksamkeit.

(Screenshot) 

Screenshot aus der App Trading Game

Einige Schaubilder sind nicht ins Deutsche übersetzt - ansonsten ist die Lokalisierung zwar nicht perfekt, aber akzeptabel.

(Screenshot) 

So könnt ihr euch ohne jedes Risiko im virtuellen Finanzgeschäft austoben und einen kleinen Eindruck von der Welt des Handelns bekommen. Weil sich die Kurse der Simulation an den realen Börsenkursen orientieren, fühlt sich das Ganze überraschend authentisch an.

Nicht verkalkulieren

'Trading Game' kann euch zwar einige Grundlagen beibringen - es macht euch aber nicht zu Börsen-Experten. Nehmt Erfolge innerhalb der App nicht zum Anlass, euer mühsam erspartes Geld unbedarft aufs Spiel zu setzen. Wenn ihr in den Finanzmarkt einsteigen wollt, lasst euch vorher fachkundig beraten.

Ihr denkt, die Google-Aktie wird in den nächsten Tagen an Wert gewinnen? Dann erwerbt in 'Trading Game' ein paar Anteile und schaut, was passiert. Spuckt die Simulation später grüne Zahlen – also Gewinn – aus, fühlt man sich bestätigt. Rote Zahlen sind weniger angenehm. Die App zeigt auf diese Weise, was es bedeutet, Geld in Dinge zu investieren, die man selbst nicht beeinflussen kann. Im positiven wie im negativen Sinne.

Leider hat die App auch mit einigen Schwächen zu kämpfen. Stellenweise werden die Lektionen und Inhalte nur mit einer gewissen Verzögerung geladen, in einigen Fällen ist die App sogar abgestürzt. Ein Glossar wäre darüber hinaus sehr hilfreich gewesen – Einsteiger könnten sich von der Vielzahl der Fachbegriffe ein wenig abgeschreckt fühlen.

Trotzdem ist 'Trading Game' für alle, die sich schon immer mal ohne Risiko an der Börse austoben wollten, auf jeden Fall empfehlenswert. Es gibt außerdem nichts zu verlieren, denn die App steht für iOS und Android kostenlos und werbefrei zur Verfügung.

Hier erfährst du mehr über: FinTech

Sag uns deine Meinung!