digitale Themen, leicht verständlich.

Die Neuauflage

Der "Save to Facebook"-Button - So funktioniert’s!

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Auf der F8 Facebook-Entwicklerkonferenz letzte Woche wurde der neue "Save to Facebook"-Button vorgestellt. Die bislang eher wenig genutzte "Save for later"-Funktion gibt es ja bekanntlich schon länger, durch den neuen Button kann das Feature jetzt aber auch außerhalb von Facebook genutzt werden.

Beiträge aus dem gesamten Web in Facebook speichern

Schon vor einigen Jahren führte Facebook die Möglichkeit ein, Posts - egal ob Bilder, Videos oder Links - aus der Timeline oder von externen Seiten und Chroniken heraus für später zu speichern. Dafür öffnet man einfach das "Mehr"-Menü eines Posts und klickt auf "Speichern". Auf der Startseite findet man unter seinen Favoriten dann den Eintrag "Gespeichert". Dort sind alle Beiträge aufgelistet, die man sich für später aufheben möchte. Bislang kam diese Funktion bei den Usern aber eher weniger gut an, viele kennen sie auch gar nicht.

Mit dem neuen "Save to Facebook"-Button will das soziale Netzwerk jetzt noch mehr aus der Funktion herausholen. Der Clou: User können jetzt nicht mehr nur Inhalte aus Facebook speichern, sondern auch aus dem gesamten Web - vorausgesetzt, dass die Webseite, von der man etwas speichern will, auch das dazugehörige Plug-in, also den "Save for later"-Button, bereitstellt. Mit der Funktion können aber nicht nur Links, sondern zum Beispiel auch Produkte aus Shops gespeichert werden.

Bisher haben leider noch nicht viele Seiten das neue Plug-in eingebaut. In Deutschland ist das sowieso problematisch - genauso wie die Verwendung der Like-Buttons ist auch die Integration des "Save to Facebook"-Buttons hierzulande aus Datenschutzgründen nicht legal. Es bleibt also abzuwarten, ob sich der Button auf Dauer durchsetzt und beliebter als die alte, Facebook-interne Version wird. Wie das Prinzip funktioniert, seht ihr hier im Video:

Hier erfährst du mehr über: Facebook

Sag uns deine Meinung!