Aufnahmen mit Flair

RNI Films: Film-Simulation für Mobile-Fotografen

Geschätzte Lesezeit: ca. 5 Minuten

"RNI" steht übrigens...

... für "really nice images". Unter dem Hashtag #rnifilms findet ihr auf Instagram über 52.000 gelungene Fotos, die mit dieser App kreiert wurden.

Ähnlich der vorausgegangenen App 'Filmborn' sind auch die Foto-Effekte der RNI Films App den Eigenschaften analoger Filmstreifen nachempfunden, jedoch haben die Entwickler die Benutzeroberfläche im Vergleich minimalistischer gehalten. Dadurch lässt sich die App bequem mit einer Hand nutzen. Die erforderlichen Taps - die es benötigt, um eine ansprechende Aufnahme zu erhalten - wurden ebenfalls auf ein Minimum reduziert.

Wer genug von den typischen Filtern der Marke 'Instagram-Valencia' hat, der findet in 'RNI Films' sehenswerte Alternativen. Insgesamt sogar 58 verschiedene Presets, die in fünf Kategorien eingeteilt wurden - darunter 'Negative Slide', 'Instant', 'Black & White' oder 'Vintage'. Jeder "Filmstreifen" existiert außerdem in verschiedenen Versionen, wodurch es diese App in der Pro-Version auf über 300 Effekte bringt. Neben der App stammt aus dem Hause RNI Films übrigens auch Desktop-Software, welche die Effekte für Lightroom und ACR parat hält.

Beispielfoto RNI Films

Licht und Schatten. Schärfe und Unschärfe. RNI Films hält interessante Effekte parat.

(IG: @still.bittersweet)  RNI Films (Instagram) 

Beispielfoto RNI Films

Beispielfoto RNI Films App: Landschaft mit Gegenlicht

(IG: @r_papa)  RNI Films (Instagram) 

Beispielfoto RNI Films

Beispielfoto RNI Films App: Wie im Film

(IG: @miyamonchi)  RNI Films (Instagram) 

Beispielfoto RNI Films

Licht und Schatten. Schärfe und Unschärfe. RNI Films hält interessante Effekte parat.

(IG: @still.bittersweet)  RNI Films (Instagram) 

Beispielfoto RNI Films

Beispielfoto RNI Films App: Landschaft mit Gegenlicht

(IG: @r_papa)  RNI Films (Instagram) 

Beispielfoto RNI Films

Beispielfoto RNI Films App: Wie im Film

(IG: @miyamonchi)  RNI Films (Instagram) 

Mit RNI Films könnt ihr eure kreativen Werke darüber hinaus noch auf die Bildformate 3:2, 4:3, 5:4, 1:1, 4:5, 3:4 und 2:3 zuschneiden. In puncto "Look and Feel" hat man sich an bekannten Film-Herstellern wie Agfa, Kodak, Fuji und Ilford orientiert - ganz ähnlich wie Filmborn. Weitere Tools helfen euch dabei, Fotos hinsichtlich Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Schatten, Vignetten oder Highlights weiter zu optimieren. Über die Sharing-Funktion sind die Endprodukte mit einem Tab auf Instagram, Twitter oder Facebook veröffentlicht.

Für die Nutzung von RNI Films reicht iOS 8.1 bereits aus und laut App Store ist die Kompatibilität nicht nur für iPhone und iPad, sondern auch für den 'iPod touch' gewährleistet. Wer mit der kostenfreien Basis-Version nicht zufrieden ist, kann sich das Pack für jeweils 3,99 Euro dazu buchen.

Hier erfährst du mehr über: iOS

Sag uns deine Meinung!