Rollout diese Woche

Digitaler Helfer: Google Assistant kommt für Android 6.0 und höher

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Amazons Alexa macht es vor: Per Sprachbefehl Termine koordinieren, Musik abspielen und das Smart Home steuern – intelligente, digitale Assistenten liegen voll im Trend. Nun mischt sich auch Google stärker in das Thema ein und rollt den Google Assistant für Android-Smartphones ab Version 6.0 aus.

"Jeder braucht mal eine helfende Hand", sagt Google. Diese helfende Hand soll Google Assistant nun vielen Android-Usern reichen. Der digitale Assistent, der schon jetzt bei Googles hauseigenem Smartphone 'Pixel', 'Google Home' oder bei Android-Smartwatches zum Einsatz kommt, wird per Sprachbefehl gesteuert. Er soll im Laufe der Woche für Android 6.0 (Marshmallow) und nachfolgende Versionen ausgerollt werden – anders ausgedrückt: für rund ein Drittel aller Android-Geräte wird der Assistent zugänglich gemacht. Laut Google kommt das Update vorerst nur für die englische und deutsche Sprache, weitere Sprachen sollen im Laufe des Jahres folgen.

Google Assistant auf Android

Google Assistant auf Android-Smartphones.  

Quelle:  Google Blog 

Google Assistant auf Android

Google Assistant auf Android-Smartphones.  

Quelle:  Google Blog 

Google Assistant vs. Alexa

Ähnlich wie Amazons Alexa oder Apples Siri greift Googles digitaler Assistent den Usern im Alltag unter die Arme. Die Software beantwortet Fragen, gibt Auskunft über das Wetter, spielt gewünschte Songs ab, erinnert an bevorstehende Termine, behält den Überblick bei Reiseplanungen oder steuert vorhandene Smart-Home-Geräte an. Anders als die alte Google-Sprachsteuerung ("Ok Google") soll Google Assistant allerdings gesprächiger und persönlicher wirken.

Der Rollout des Google Assistant auf so viele Android-Geräte kann als Reaktion auf den anhaltenden Erfolg des Amazon Echo verstanden werden. Weil Alexa mit neuen Skills ständig flexibler und leistungsfähiger gemacht wird, dürfte das Interesse an ihr so schnell nicht nachlassen. Dieser Entwicklung scheint Google nun entgegensteuern zu wollen. Mehr als eine Milliarde Android-Geräte weltweit könnten dabei zu Googles großem Vorteil werden: Die User müssten sich nicht erst ein neues Gerät kaufen, um den digitalen Assistenten zu nutzen.

Was haltet ihr von Google Assistant, Alexa oder Siri? Könnt ihr auch einen digitalen Helfer gebrauchen?

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir