Face-Recognition trifft Bild-Suchmaschine

Dreambit Gesichtserkennung: So könntest du aussehen

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Aktuell befindet sich die Dreambit-Software, die wie eine personalisierte Bild-Suchmaschine funktioniert, noch in der Beta-Phase, könnte aber nach der überaus erfolgreichen Prisma-App den nächsten Hype um eine Fotobearbeitungs-Anwendung auslösen.

Dreambit - ein neuer Look, zuerst per Smartphone getestet

Langes oder kurzes Haar, geglätteter Pagenschnitt oder Lockenkopf, Pony – ja oder nein? Diese Frage könnte zukünftig mit der Kombination aus Face-Recognition-Software und Bild-Suchmaschine schon beantwortet werden, bevor man sich selbst style-technisch unglücklich gemacht hat.

Entwickelt von Ira Kemelmacher-Shilzerman, einer Assistenz-Professorin im Bereich der Informationstechnologie an der University of Washington, können User Bilder hochladen und mithilfe der Suchfunktion nach jedem beliebigen Look suchen, zum Beispiel "1980s" oder "blonde hair". Der Dreambit-Algorithmus sucht im Internet nach der entsprechenden Bilderkategorie und morpht das hochgeladene Foto in das gefundene Suchergebnis-Bild.

Ernsthafter Hintergrund

So spassig das "Spielen" mit dem Aussehen eigener Fotos auch ist, haben die Software-Entwicklungen von Kemelmacher-Shilzerman ursprünglich einen ernsthafteren Hintergrund. So entwickelte Dreambit bereits eine automatisierte Alterungs-Software. Mit diesem Programm konnte man herausfinden, wie sich vermisste Personen im Laufe der Jahre höchstwahrscheinlich verändert haben.

Wer Lust bekommen hat, sich selbst als Beta-Tester zu betätigen, kann sich auf der Seite dreambit.xyz für das Programm anmelden.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir