NeuesDropbox umgeht den Sperrbildschirm

Dropbox bekommt neue Features für iOS 10

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Heute ist ein Update für die iOS-App des beliebten Cloud-Speichers Dropbox erschienen, das jetzt erstmals von den neuen Möglichkeiten des Apple Betriebssystems Gebrauch macht. Auch können Dokumente ab sofort direkt in der App unterzeichnet werden.

Dropbox ist mit weltweit gut 500 registrierten Nutzern einer der beliebtesten Cloud-Dienste zum Speichern von und gemeinsamen Arbeiten an Dateien. Neben der Desktop-Variante bietet der Hersteller seit je auch eine mobile Variante der Software an, mit der Dateien auch unterwegs zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert werden können.

Dropbox aktivieren trotz gesperrtem Bildschirm

Mit dem kürzlich ausgerollten Update auf die Version 10 hat das Apple-Betriebssystem iOS jede Menge neue Funktionen bekommen - und von einer der tiefgreifendsten Neuerungen macht jetzt auch Dropbox Gebrauch: Dem unter dem Betriebssystem erstmals auf Apple-Geräten eingeführten flexiblen Startbildschirm kann jetzt das Dropbox-Widget hinzugefügt werden.

Dropbox mit Funktion für digitale Signatur

Digitale Signatur: Mit dem neuesten Update lassen sich Dokumente direkt in der App unterschreiben.  

Quelle: (Screenshot) Dropbox 

Dropbox mit Funktion für digitale Signatur

Digitale Signatur: Mit dem neuesten Update lassen sich Dokumente direkt in der App unterschreiben.  

Quelle: (Screenshot) Dropbox 

Damit können dann Dateien erstellt, aufgerufen und hochgeladen werden, ohne das iPhone vorab entsperren zu müssen. Auch PDF-Dateien können jetzt direkt in der App mit einer Unterschrift versehen werden. Umständliches Ausdrucken, Unterzeichnen und Einscannen entfällt also.

Neue Funktionen verbessern Komfort

Mit dem aktuellen Update sind noch weitere Funktionen dazu gekommen, die das Arbeiten mit dem Cloud-Speicher komfortabler gestalten. Diese umfassen:

  • Dropbox-Dateien können jetzt direkt in iMessage versendet werden, ohne die App wechseln zu müssen.
  • Die App informiert den Nutzer jetzt, sobald eine neue Version der gerade betrachteten Datei verfügbar ist.
  • Bild-in-Bild-Unterstützung ermöglicht paralleles Arbeiten mit mehreren Apps

Heruntergeladen werden kann die neuste Version des Cloudspeichers seit heute im App Store.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir