Firefox Update

Firefox 45: Mozilla-Browser erhält neue Features

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Wer glaubt, die neue Version des Mozilla-Browsers Firefox - gerademal sechs Wochen nach dem Release vom Firefox 44 - hätte keine Neuerungen zu bieten, der irrt. Der Nachfolger setzt auf Korrekturen bei der Vernetzung von lokalen und mobilen Endgeräten und auf einen neuen Standard bei den WebExtensions für künftige Firefox-Add-ons.

Viele "kleine" Veränderungen als Basis für weitere Versionen

Nachdem beim letzten Firefox-Update nichts spannendes passierte, steht ab jetzt die neue Desktop-Version für Windows, Mac & Linux für die User zum Download bereit - und die hat es wahrlich in sich. Neben den Erweiterungen bei der Browser-Synchronisation, gibt es die weiteren direkt sichtbaren Änderungen bei der Tab-Gruppierung und beim Kommunikationsdienst "Hello". Andere Neuerungen schaffen im Hintergrund die Basis für moderne Erweiterungstechnik.

Browser-Synchronisation

Zu den Mindestanforderungen an einen Browser gehört der Austausch von Surfdaten wie Lesezeichen oder der Verlauf. Der eigene Synchronisationsdienst von Firefox bekommt mit Version 45 jetzt einen neuen Button, der den Zugriff auf bereits geöffnete Tabs vereinfacht. So muss dies zum Beispiel nicht mehr umständlich über die Verlaufsübersicht geschehen.

##Tab-Gruppen werden abgeschafft

Um bei sehr vielen geöffneten Webseiten den Überblick zu behalten, lohnte es sich gerade für Vielsurfer Tabs in Gruppen zu organisieren. Doch mit Firefox 45 verschwindet die Funktion aus dem Programm und wird aufgrund des nicht lohnenden Entwicklungs-Mehraufwands als Erweiterung ausgelagert. Mit "Tree Style Tab" oder "OneTab" stehen weitere Add-ons mit vergleichbarer Funktionalität bereit.

Video-Chat "Hello" mit neuem Konzept

Auch an dieser Stelle räumt die neue Version Firefox 45 auf. Die Video-Chat-Funktion steht ab sofort nur noch als System-Add-on bereit. Im Gegensatz zu den normalen Browser-Erweiterungen sind System-Add-ons nicht nachträglich zu installieren, sie integrieren sich bei der Installation des Browsers automatisch und können in der Add-on-Verwaltung des Programms nicht deinstalliert werden. Das neue "Hello" überträgt jetzt im Chat auch die Tabs der angesehene Webseite - via neuem Dialog-Fenster "Seite mit einem Freund besuchen". So können User bestimmte Inhalte gemeinsam diskutieren oder planen.

Alle diese "kleinen" Veränderungen lassen einen großangelegten Umbau des Firefox-Browsers vermuten: Die WebExtension sind die Grundlage für weitere technische Neuerungen, die Entwicklung des Browsers wird durch den Wegfall der Tab-Gruppen vereinfacht und die Auslagerung von Funktionen als System-Add-ons sind weitere Indizien für eine anstehende Modernisierung. Interessant wird es aber wohl erst in späteren Versionen, wenn sich die Änderungen miteinander verbinden.

Weitere Details zur aktuellen Version gibt es in den offiziellen Releasenotes von Mozilla.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir