Cortana erhält neues Feature

Freihand-Windows: Creators Update ermöglicht Installation per Stimme

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Das Windows 10 Creators Update wird ab morgen verfügbar sein und einige, zum Teil signifikante Änderungen mit sich bringen. Zu den Neuerungen gehört unter anderem auch eine überarbeitete Version der virtuellen Sprach-Assistentin Cortana, die nach dem Update dafür sorgt, dass die Nutzer ihre Windows-10-Version per Sprachbefehl installieren und einrichten können.

Das Creators Update für Windows 10 steht in den Startlöchern – und Microsoft hat der mittlerweile dritten großen Aktualisierung zahlreiche Verbesserungen und einige neue Features mit auf den Weg gegeben. Neben diversen Anpassungen in den Bereichen Sicherheit und Datenschutz, dem neuen Game-Mode und überarbeiteten 3D- und VR-Funktionen wurde auch die Sprachsteuerung Cortana verbessert. Nachdem das Creators Update ausgerollt wurde, wird es den Usern möglich sein, die Installation sowie die erste Einrichtung von Windows 10 mit der eigenen Stimme zu steuern.

Weder Tastatur noch Maus erforderlich

Laut Microsoft soll die neue Cortana-Funktion dafür sorgen, dass die Einrichtung des PCs noch einfacher vonstatten geht. So lässt sich unter anderem die WLAN-Verbindung oder auch der Login zum eigenen Microsoft-Konto nach dem Creators Update ganz einfach per Sprachbefehl vornehmen – ohne dabei auf Tastatur und Maus angewiesen zu sein. Darüber hinaus erhält auch der hauseigene Browser Microsoft Edge einige neue Features, die vor allem die eigene Privatsphäre noch besser schützen sollen.

Für alle passionierten Gamer hat das Creators Update den neuen Game-Mode und das 'Beam'-Feature mit an Bord, durch das die Spieler ihre InGame-Erlebnisse noch einfacher per Stream mit anderen Gamern teilen können. Ebenfalls erwähnenswert ist die neue Version des Windows Defender. Ab sofort werden hier sämtliche sicherheitsrelevanten Funktionen – vom allgemeinen Virenschutz bis hin zum Rechtezugriff für Apps – zusammenlaufen, um dem Nutzer eine deutlich bessere Übersicht zu bieten. Erscheinen wird das Creators Update am morgigen Dienstag, den 11. April.

Hier erfährst du mehr über: Windows

Sag uns deine Meinung!