Valve poliert Spieleplattform auf

Frischer Look für Steam: Neue Events-Seite und modernisierte Bibliothek

Geschätzte Lesezeit: ca. 4 Minuten

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Valve will auf seiner Gaming-Plattform Steam mehr Übersicht schaffen und gleichzeitig den Austausch zwischen Entwicklern und Spielern vereinfachen. Dazu bekommt die Spielebibliothek einen frischen Look verpasst, während die neue Events-Seite Zocker auf dem Laufenden halten soll.

Wer online Spiele für den PC kaufen will, kommt an 'Steam' im Grunde nicht vorbei. Auch wenn Konkurrenten wie der Epic Games Store mit einigen Exklusivtiteln aufwarten, gibt Valves Gaming-Plattform klar den Ton an: Auf Steam bekommt man fast alles, was das PC-Gamer-Herz begehrt. Regelmäßig knackt das Portal die Marke von 15 Millionen gleichzeitig aktiven Usern.

Im Rahmen der Game Developers Conference (GDC) 2019 - wo auch Google am Anfang der Woche seinen Einstieg in die Gaming-Welt verkündete - gab Betreiber Valve nun bekannt, der Plattform in den kommenden Monaten ein Facelifting verpassen zu wollen. Eine gute Idee, denn das in die Jahre gekommene Design macht die Navigation des riesigen Angebots nicht immer einfach. Passend dazu präsentierte das Unternehmen einige Design-Konzepte.

Steam: Spielebibliothek bekommt personalisierten "Feed"

Die Spielebibliothek wird deshalb umorganisiert: Ins Zentrum rückt eine neu geschaffene Übersicht, die an einen Feed aus sozialen Netzwerken erinnert und offenbar automatisch nach Relevanz sortiert wird. An oberster Stelle findet der Spieler im neuen Design die Titel, die er vor kurzem gespielt hat, in denen er aktiv war. Das macht Sinn, denn mit großer Wahrscheinlichkeit will er genau diese Games in der Folge wieder aufrufen.

Neues Design von Steam

Neu gestaltete Übersicht in der Bibliothek: Erinnert an Feeds aus den sozialen Netzwerken und ist nach Relevanz sortiert.

 Valve via SteamDB 

Neues Design von Steam

Auch die Unterseiten der einzelnen Spiele in der Bibliothek wurden optisch aufgefrischt.

 Valve via SteamDB 

Neues Design von Steam

Neu gestaltete Übersicht in der Bibliothek: Erinnert an Feeds aus den sozialen Netzwerken und ist nach Relevanz sortiert.

 Valve via SteamDB 

Neues Design von Steam

Auch die Unterseiten der einzelnen Spiele in der Bibliothek wurden optisch aufgefrischt.

 Valve via SteamDB 

Direkt darunter weist Steam bald auf Spiele aus der eigenen Bibliothek hin, die jüngst ein Update erhalten haben. Ein kurzer Textauszug gibt sogar Auskunft darüber, was sich mit der neuen Version im Spiel geändert hat. So kann Steam darauf aufmerksam machen, dass sich ein erneuter Blick in einen dieser Titel lohnen könnte - schließlich bringen gerade größere Updates häufig deutliche Verbesserungen mit sich. Erst im darauffolgenden Bereich reiht die modernisierte Bibliothek dann alle Spiele des Accounts auf. Die Gestaltung orientiert sich dabei anscheinend an der Kachel-Darstellung der jetzigen Version. Flankiert wird der neue "Feed" weiterhin von der Ordnerübersicht (links) und den Aktivitäten der Freunde (rechts).

Außerdem soll es ein verbessertes Filter- und Tag-System geben: Auf Wunsch zeigt Steam bald nur die Titel der eigenen Sammlung an, die sich beispielsweise den Kategorien "Open World" und "RPG" zuordnen lassen. Gerade Zocker, deren Steam-Archiv durch Sales, Bundles und Geschenke auf 100 Titel und mehr gewachsen ist, dürften diese Neuerung begrüßen. Wie hilfreich das Feature in der Praxis sein wird, hängt allerdings ganz davon ab, auf welche Kategorisierungen Valve in der Zukunft zurückgreift:

Steam: Neue Event-Seite hält Spieler besser auf dem Laufenden

Valve möchte außerdem einen neuen Event-Bereich schaffen. Dort sollen Spieler erfahren, was gerade auf der Plattform los ist – und zwar sowohl in Bezug auf die eigene Bibliothek als auch auf Steams Gesamtangebot. Dem Konzept nach weist der Nachrichtenmix auf große Updates hin, hebt Live-Streams mit Entwicklern hervor, lädt zu speziellen Ingame-Events ein oder informiert über aktuelle Turniere und Challenges.

Neues Design von Steam

Die neu geschaffene Events-Seite soll Nutzer auf dem aktuellen Stand halten - und zwar über die eigene Bibliothek hinaus.

 Valve via SteamDB 

Neues Design von Steam

Ein Kalender verschafft Überblick über anstehende Events.

 Valve via SteamDB 

Neues Design von Steam

Die neu geschaffene Events-Seite soll Nutzer auf dem aktuellen Stand halten - und zwar über die eigene Bibliothek hinaus.

 Valve via SteamDB 

Neues Design von Steam

Ein Kalender verschafft Überblick über anstehende Events.

 Valve via SteamDB 

Per Klick auf ein Thema bekommen die Spieler mehr Details, Bilder und Interaktionsmöglichkeiten serviert. Über die Gestaltung dieser Unterseiten sollen die Entwickler volle Kontrolle bekommen. Steam-Nutzer können sich außerdem an Events erinnern lassen oder bestimmte Benachrichtigungen aktivieren. 'Gameinformer' beschreibt den neuen Event-Bereich passend als "Mini-Blog" im Rahmen von Steam – das Ganze erinnert an die Ankündigungen zum Epic Games Store. Auch dort soll der Austausch zwischen Spielern und Entwicklern vereinfacht werden.

Die Änderungen dürften es den Steam-Usern leichter machen, neue Spiele zu entdecken und über wichtige Veränderungen im Bilde zu bleiben. Laut Valve sei mit einer offenen Beta des neuen Designs in den nächsten Monaten zu rechnen.

Quelle: SteamDB, GameInformer

Sag uns deine Meinung!