Keine runde Sache

Genervt nach Anniversary Update: Windows 10 aktiviert Get-Office-Ads

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Aller Anfang ist schwer. Dazu zählt wohl auch der Start des Anniversary Updates von Windows 10. Trotz diverser vorausgegangener Tests im Rahmen des Insider-Programms kommt es immer wieder zu Fehlermeldungen.

Brad Chacos von PCWorld hat es bereits festgestellt, Mitarbeiter der Netz.de-Redaktion ebenfalls: Nach einer erneuten Aktualisierung des Anniversary Updates tauchen in manchen Fällen zahlreiche Einstellungen, Kacheln und Werbung für Microsoft Office wieder auf (die zum Teil mühsam von Usern entfernt worden sind). Und das ist leider nicht die einzige Angelegenheit, die in Bezug auf die aktuellste Windows 10 Version nicht ganz rund läuft.

Installationsprobleme und eingefrorene Bildschirme in Windows 10

Pünktlich zum Start ins verlängerte Wochenende - am vergangenen Freitag - kam es bei der Installation der Build-Version 14393.222 (für Windows Insider) zu einem nervigen Fehler: Einige User wurden in eine endlos Reboot-Schleife geschickt - Installation unmöglich. Ärgerlich ist dies vor allem vor dem Hintergrund, dass eben dieser Fehler bereits von Testern des Windows Insider Programms gemeldet worden ist und trotzdem vor dem offiziellen Release nicht behoben wurde. Microsoft gelobte Besserung und arbeitet zurzeit an der Problematik.

Laut Neowin arbeitet Microsoft in diesem Zusammenhang an einem sogenannten "clean-up script", welches die Installation der Version 14393.222 problemfrei möglich machen soll.

Erst Anfang August klagten einige Windows-10-User außerdem über eingefrorene Bildschirme, nachdem das Anniversary Update installiert wurde - dieser Bug wurde allerdings bereits gefixt. Nutzer, bei denen dieses Problem auftrat, mussten daraufhin das geladene Update deinstallieren und wieder neu aufspielen.

"Get Windows" endlich verschwunden?

Während sich die einen aufs Neue mit dem Entfernen der "Get Office"-Werbung auseinandersetzen müssen, gibt es indes gute Nachricht für Windows 7 und 8.1 Nutzer: Microsoft beseitigt das "Windows 10 herunterladen"-Symbol aus der Startleiste. Ein freiwilliges Update soll die lästigen Ads dann endgültig vom Rechner entfernen. Der Patch trägt die Nummer KB-3184143 und kann auf herkömmliche Weise per Windows-Update auf den PC gespielt werden.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir