Android 7.0

Gerüchte um neue Android-Version

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Es brodelt bereits in der Gerüchteküche – welche Funktionen wird die nächste Generation des Android-Betriebssystems bereithalten? Mangels offizieller Bezeichnung einfach „Android N“ genannt, soll das Update unter anderem mit Multi-Window-Support und verbesserter Usability auf Tablets glänzen.

OpenJDK ersetzt Oracles

Auf der Google I/O (18. Mai 2016), der jährlich in San Francisco stattfindenden Entwicklerkonferenz, wird Google das neue Android präsentieren. Bereits im Vorfeld wird über mögliche Updates und neue Funktionen viel spekuliert. Bisher bestätigt ist: Googles Oracles wird durch das GPL-lizenzierte OpenJDK ersetzt. Die zukünftige Nutzung der Open-Source-Variante ist aller Wahrscheinlichkeit nach auf den jahrelangen Rechtsstreit um die Nutzungsrechte von Java-APIs sein.

Verfügbarkeit ungewiss

Erst im Oktiober 2015 veröffentlichte Google die Android-Version 6.0 (Marshmallow). Während das Update auf Nexus-Smartphones schnell verfügbar war, müssen Besitzer von Geräten anderer Hersteller unter Umständen viel Geduld zeigen. Lediglich 0,7 % aller Android-Geräte laufen bisher mit der 6er-Version. Berichten des Nachrichtensenders n-tv zufolge, sollen folgende Devices als erstes ein Update erhalten:

Samsung:

Galaxy S6 Edge Plus (Februar), Galaxy Note 5 (Februar), Galaxy S6 Edge (Februar/März), Galaxy S6 (Februar/März ), Galaxy Note 4 (März/April), Galaxy Note Edge (März/April), Galaxy S5 (März/April)

Sony:

Xperia Z5/Z5 Compact/Z5 Premium (Februar ), Xperia Z4 Tablet, Xperia Z3/Z3+/Z3 Compact/Z3Tablet Compact, Xperia Z2/Z2 Tablet, Xperia M5, Xperia C5 Ultra, Xperia M4 Aqua, Xperia C4

LG:

LG G4 (Verfügbar), LG V10 (Februar), LG G3

HTC:

One M9/M8/A9 (Verfügbar), One M9+, One E9/E9+, One ME, One E8, One M8 Eye, One Butterfly 3, Desire 826, One 820, Desire 816

(weitere Modelle sind unter http://www.n-tv.de/technik/Diese-Smartphones-erhalten-Android-6-article16495236.html zu finden)

Gute Nachrichten für Tablet-Nutzer

Android N soll mit einem besser angepassten Userinterface auf Tablets punkten. Dies bestätigte Googles Pixel-Team. Statt einer reinen Vergrößerung der Smartphone-Oberfläche, sollen verbesserte Navigations-Schaltflächen zum Einsatz kommen und das Multi-Tasking erleichtert werden.

Ebenfalls bestätigt wurde die Integration einer nativen Multi Window-Funktion, also dem parallelen Anzeigen mehrerer Apps. Um noch mehr Energie zu sparen und Akkulaufzeiten zu verlängern, soll der Doze-Modus der 7.0-Version effizienter als der Vorgänger wirken.

Hier erfährst du mehr über: Android

Sag uns deine Meinung!