VR-Nutzer sind begeistert

Google Earth kommt endlich in der virtuellen Realität an

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Google Earth hat den Einstieg in die virtuelle Realität geschafft und die ersten Nutzer-Reaktionen sind durch die Bank mehr als positiv. Bei Steam gibt es die Software ab sofort kostenlos für die HTC Vive.

Als Google Earth seinerzeit das Licht der Welt erblickte, war das Aufsehen groß. Schließlich war es nun zumindest in der Basisvariante ohne Weiteres und kostenlos möglich, jeden erdenklichen Ort auf der Welt anhand von Satellitenbildern zu besichtigen. Etwa zehn Jahre später erweitert Google das Angebot buchstäblich um eine neue Dimension und bringt den Dienst in die virtuelle Realität - allerdings vorerst nur auf der HTC Vive.

Völlige Bewegungsfreiheit in Google Earth

Nutzer anderer VR-Hardware, so heißt es im offiziellen Google Blog 'The Keyword', werden sich für weitere Ankündigungen im kommenden Jahr bereithalten müssen. Besitzer des HTC-Headsets bewegen sich derweil in erstaunlich realistischer 3D-Umgebung völlig frei durch ausgesuchte Areale wie Hong Kong, Florenz oder das Matterhorn. Das eindrucksvolle Video zum Start des Dienstes seht ihr hier:

Die Kollegen von Vrodo konnten Google Earth VR jedenfalls bereits testen und sind hellauf begeistert. Und auch die Reaktionen der User auf der Spieleplattform Steam, auf der die Software kostenlos heruntergeladen werden kann, sind bisher ausnahmslos überschwänglich. Die Anforderungen an die Hardware sind zwar VR-typisch knackig. Verglichen mit bereits erhältlichen Games zeigt sich Google Earth VR aber noch relativ genügsam. Neben einer HTC Vive benötigt ihr mindestens folgendes Setup:

  • Betriebssystem. Windows 7 SP1
  • Prozessor: Intel i5-6400
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX970 / AMD Radeon R9 Fury
  • Festplattenspeicher: 4 GB

Konntet ihr euch bereits einen ersten Eindruck von Google Earth VR verschaffen und wie fällt euer Fazit aus?

Hier erfährst du mehr über: Virtual Reality und Google

Sag uns deine Meinung!