Kalender, Fotos und Notizen

Google Family Group: Mit sechs Personen ein gemeinsames Konto nutzen

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit Family Group lässt sich der eigene Google-Account bald auch hierzulande noch weiter mit Familienangehörigen verknüpfen. Bis zu fünf weitere Personen lassen sich dann in eine Familiengruppe einladen, in der Kalendereinträge, Fotos und Notizen einfacher geteilt werden können.

Google hat Kinder und Familien neuerdings verstärkt in den Blickpunkt genommen und als lukrative Zielgruppe für sich entdeckt. So hat der Konzern mit Google Families jüngst einige Möglichkeiten geschaffen, sich mit seiner Verwandtschaft zu vernetzen. Einige Bestandteile davon, wie beispielsweise das Überwachungstool 'Family Link', sind bereits in den USA verfügbar und werden beizeiten auch hierzulande veröffentlicht. Mit Family Group, das in den nächsten Tagen auch bei uns ankommen soll, geht Google jetzt einen Schritt weiter.

Sobald ihr in eurem Google Account eine Familie anlegt, können dort bis zu sechs eingetragene Personen (übrigens egal ob Familienangehörige oder nicht) etwa auf einen gemeinsamen Google Kalender zugreifen. Auch das Notizen-Tool 'Google Keep' wird Teil von Google Families, womit hinterlegte Notizen und Dateien automatisch für alle Teilnehmer freigegeben werden. Ebenso erhält Google Fotos eine neue Teilen-Option, mit der Fotos direkt an die Family Group gesendet werden. Wann genau die neuen Familien-Funktionen bei uns ankommen, ist noch nicht ganz klar. Wahrscheinlich ist aber eine Veröffentlichung in den kommenden Tagen.

Hier erfährst du mehr über: Google

Sag uns deine Meinung!