Neue Features

Google Fotos bietet einige neue und verbesserte Funktionen

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Google rüstet die hauseigene Foto-Software weiter auf und erweitert den Funktionsumfang durch das aktuelle Update um automatische Fotoalben, eine verbesserte Gesichtserkennung und ein optimiertes Geolocation-Feature. Die neue Version von Google Fotos steht ab sofort als Web-Variante, sowie als iOS- und Android-App zur Verfügung.

Gute Nachrichten für alle (Hobby-)Fotografen, die ihre Organisation verbessern und frischen Wind in ihre Sammlung bringen möchten: Google spendiert der beliebten Foto-Software ein großes Update mit zahlreichen neuen Funktionen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Automatisierung der Standardabläufe. So sortiert Google Fotos ab sofort neu hochgeladene Bilder eigenständig in ein neu angelegtes Album und hebt auf Wunsch sogar automatisch die Highlights hervor.

Überarbeitung der Gesichtserkennung und der Geotagging-Funktion

Darüber hinaus wurde das sogenannte Geotagging-Feature überarbeitet. Laut dem offiziellen Google Blog hat der Nutzer nun die Möglichkeit, die Standortinformationen aus den Fotos direkt auf die integrierten Google Maps-Karten zu übertragen und bei Bedarf mit weiteren Markierungen und Beschriftungen zu versehen. Praktisch: laut Google werden 255.000 der weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten sogar automatisch von der Software erkannt. Wer möchte, kann diese Fotos dann öffentlich oder auch nur mit seinen Freunden teilen.

Auch die Gesichtserkennung wurde verbessert. Google Fotos erkennt die Gesichter jetzt noch genauer und kann außerdem feststellen, wie oft die jeweilige Person noch auf anderen Bildern abgebildet ist. Verfechter der Privatsphäre müssen sich laut Google aber keine Sorgen machen, da dieses Feature nur für den privaten Gebrauch gedacht ist und dementsprechend nicht im eigenen Social-Media-Profil aufgeführt wird.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir