Nie mehr planlos im Urlaub?

Google Trips hilft bei der Reisegestaltung

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Endlich Urlaub - aber wie die freien Tage optimal ausnutzen? Die kostenlose App 'Google Trips' schickt sich an, Urlaubsreisenden bei der Tagesplanung mit jeder Menge Informationen hilfreich zur Seite zu stehen. Die App für jeden, der im Urlaub nicht viel auf Spontanität und Abenteuer gibt und Sehenswürdigkeiten möglichst effizient abklappern will.

Orientierungshilfe an fremden Orten

Kaum ist der Sommer vorbei, schon befinden sich viele Sonnenhungrige bereits mitten in den Planungen für einen Urlaub, um dem aufkommenden Schmuddelwetter zu entfliehen. Mit 'Trips' hat Google jetzt eine App aus der Beta-Phase entlassen, die dem Anwender mit jeder Menge nützlicher Infos zur Seite stehen will, sobald er am Urlaubsort eingetroffen ist.

Tutorial von Google Trips

Für den Fall, dass am Zielort nicht immer ein Internetzugang zur Verfügung steht, können im Vorfeld alle wichtigen Infos in die App geladen werden.

(Screenshot) Google 

Überblick über Florenz in Google Trips

Google Trips hält jede Menge Vorschläge zur Wunschdestination in einer aufgeräumten Übersicht parat.

(Screenshot) Google 

in 72 Stunden durch Florenz

In 72 Stunden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Florenz abgrasen - Unter 'Day Plans' schlägt Google Trips je nach Aufenthaltsort individuelle Reiserouten vor.

(Screenshot) Google 

Food & Drink Screen von Trips

Für Feinschmecker: In der Kategorie 'Food & Drinks' findet der Urlauber lokale Spezialitäten - in Florenz kommt man natürlich um ein Glas Rotwein nicht drumherum.

(Screenshot) Google 

Reservations Screen von Google Trips

Sofern die Reservierungen für den Trip über ein GMail-Konto vorgenommen oder an dieses weitergeleitet wurden, listet die App diese Informationen gebündelt auf.

(Screenshot) Google 

Tutorial von Google Trips

Für den Fall, dass am Zielort nicht immer ein Internetzugang zur Verfügung steht, können im Vorfeld alle wichtigen Infos in die App geladen werden.

(Screenshot) Google 

Überblick über Florenz in Google Trips

Google Trips hält jede Menge Vorschläge zur Wunschdestination in einer aufgeräumten Übersicht parat.

(Screenshot) Google 

in 72 Stunden durch Florenz

In 72 Stunden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Florenz abgrasen - Unter 'Day Plans' schlägt Google Trips je nach Aufenthaltsort individuelle Reiserouten vor.

(Screenshot) Google 

Food & Drink Screen von Trips

Für Feinschmecker: In der Kategorie 'Food & Drinks' findet der Urlauber lokale Spezialitäten - in Florenz kommt man natürlich um ein Glas Rotwein nicht drumherum.

(Screenshot) Google 

Reservations Screen von Google Trips

Sofern die Reservierungen für den Trip über ein GMail-Konto vorgenommen oder an dieses weitergeleitet wurden, listet die App diese Informationen gebündelt auf.

(Screenshot) Google 

Google Trips ist weniger eine Reiseplanungs- als vielmehr eine Urlaubgsgestaltungs-App, die dank der enormen Google-Datenbank auf gigantische Informationsmengen zugreifen kann: Sobald geklärt ist, wohin es gehen soll und etwaige Reservierungen idealerweise über die Gmail-Adresse abgehakt wurden (dazu später mehr), zeigt euch die Software alles Wissenswerte über eure Wunschdestination an - von lokalen Spezialitätenrestaurants bis hin zu Sehenswürdigkeiten in Sachen Natur und Architektur.

Keine deutsche Version

Leider ist Google Trips bisher nur in englischer Sprache verfügbar. Suchanfragen in deutsch liefern aber auch trotz fehlender Lokalisierung die korrekten Ergebnisse.

Google Trips: Urlaub ohne Überraschungen

Wer will, legt sich diese meist bebilderten Spots auf einer Google-Karte zurecht und gestaltet sich so für jeden Urlaubstag eine individuelle und lückenlos durchgetaktete Tour. Auch vorab in 'Saved places' abgespeicherte Orte von Interesse lassen sich hier einbinden. Wer auf Nummer sicher gehen oder Datenvolumen sparen möchte, lädt sich zudem sämtliche Infos im Vorfeld über die App auf das Smartphone und macht sie so auch offline abrufbar.

Apropos abrufbar: Sofern bei Reservierungen, beispielsweise für den Flug, das Hotel oder Tagestouren, ein Gmail-Konto hinterlegt wurde, sollen sich diese unter der Kategorie 'Reservierungen' hübsch aufgereiht wiederfinden lassen. Falls der Schriftverkehr über einen anderen Mail-Anbieter abgewickelt wird, reicht - so ein Hinweis innerhalb der App - bereits eine Weiterleitung auf die Adresse bei Googles Dienst.

In Googles offiziellem Promo-Video sind die wichtigsten Funktionen von Google Trips noch einmal aufgeführt:

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir