digitale Themen, leicht verständlich.

Die Fakten zur US-Hype-App

HQ Trivia: Was die Hit-App anders macht als Quizduell

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

HQ Trivia, eine Quiz-App mit einem völlig neuen Konzept, sorgt derzeit in den Staaten für Furore. Bis der Hype auch bei uns ankommt, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein. Hier erfahrt ihr jetzt schon alles, was ihr über die kostenlose App wissen müsst, und wo ihr sie herunterladet.

Schon wieder so eine Quiz-App? Nicht ganz. 'HQ Trivia' ist schon jetzt, wenige Wochen nach Erscheinen der iOS-App, der Renner in den USA. Nicht einmal Promis wie Jimmy Kimmel können dem Charme der neuesten Erfindung der Vine-Macher widerstehen. Ganz zu schweigen natürlich von den begeisterten Spielern, die sich Medienberichten zufolge schon mal millionenfach zur selben Zeit vor die iPhones klemmen.

Vor jeder Spielrunde wird der Jackpot angezeigt, den die Gewinner der Partie unter sich aufteilen müssen.

(Screenshot)  HQ Trivia 

Wer den Start der rate-Runde nicht verpassen möchte, erlaubt der App das Senden von Benachrichtigungen.

(Screenshot)  HQ Trivia 

Wer hat gewonnen? Im 'Leaderboard' ruft ihr das Siegertreppchen ab. Hier erfahrt ihr auch, wie hoch die Ausschüttung pro Gewinner ausgefallen ist.

(Screenshot)  HQ Trivia 

Vor jeder Spielrunde wird der Jackpot angezeigt, den die Gewinner der Partie unter sich aufteilen müssen.

(Screenshot)  HQ Trivia 

Wer den Start der rate-Runde nicht verpassen möchte, erlaubt der App das Senden von Benachrichtigungen.

(Screenshot)  HQ Trivia 

Wer hat gewonnen? Im 'Leaderboard' ruft ihr das Siegertreppchen ab. Hier erfahrt ihr auch, wie hoch die Ausschüttung pro Gewinner ausgefallen ist.

(Screenshot)  HQ Trivia 

HQ Trivia: Das müsst ihr wissen

Bei HQ Trivia beantworten die Spieler in jeder Runde unabhängig voneinander insgesamt zwölf Fragen, wie üblich gibt es eine kleine Auswahl an Antwortmöglichkeiten. Gewonnen haben diejenigen, die das volle Dutzend richtig beantworten. Doch was genau macht die Quiz-App so unwiderstehlich, und wie unterscheidet sie sich von bekannten Apps, wie zum Beispiel 'Quizduell'?

  • Der größte und sicherlich ungewöhnlichste Unterschied zu anderen Quiz-Games ist sicher, dass HQ Trivia nicht jederzeit gespielt werden kann. Genau genommen hat man als Spieler höchst selten was von dem Game: Täglich gibt es nur zwei Spielrunden, einmal um 3 Uhr und einmal um 21 Uhr deutscher Zeit.

  • HQ Trivia wird live von dem Comedian Scott Rogowsky moderiert. Zwei Mal täglich stellt sich dieser extra für das Spiel vor die Kamera. Die App ähnelt also gewissermaßen eher einer interaktiven Gameshow als einer klassischen Rate-App.

  • Ihr spielt in HQ Trivia nicht direkt gegen Freunde oder zufällige Spieler. Vielmehr beantwortet jeder Teilnehmer zeitgleich die Fragen des Quizmasters.

  • Einer der Hauptgründe für den Hype um HQ Trivia: Es gibt etwas zu gewinnen! Unter den Mitspielern, die alle Fragen korrekt beantwortet haben, wird ein vorher festgelegter Geldgewinn ausgeschüttet. Je weniger Gewinner, desto höher also der Betrag für den Einzelnen. Ausgezahlt wird via PayPal.

  • Ungewöhnlich für eine Mobile-App: HQ Trivia ist zwar weltweit spielbar, allerdings ergeben sich teils deutliche Nachteile für Nicht-US-Bürger. Neben der Sprachbarriere dürften die teils sehr spezifischen Fragen - beispielsweise bezüglich der US-Politik - viele deutsche Nutzer schnell an ihre Grenzen bringen.

Hält der Erfolg der App an, dürften sich oben genannte Kritikpunkte aber sicher bald erledigt haben. Eine Lokalisierung in weiteren Teilen der Welt wäre im Erfolgsfall nicht unwahrscheinlich. Und sicher gibt es auch genügend deutsche Promis, die für einen Moderatoren-Job bei HQ Trivia zur Verfügung stünden. Bis es so weit ist, müssen wir uns allerdings mit der US-Version begnügen, die Apple-User im App Store herunterladen. Android-Nutzer beziehen die Beta-Version der App im Google Play Store.

Hier erfährst du mehr über: Android und iOS

Sag uns deine Meinung!