Später-Lesen-Dienst

Instapaper: Premium-Version jetzt kostenlos

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Seit gestern stehen die Premium-Funktionen des Online-Dienstes Instapaper für alle User frei zur Verfügung. Volltextsuche in allen gespeicherten Artikeln oder eine unbegrenzte Anzahl an Notizen gab es bis jetzt nur für zahlende Nutzer.

Instapaper hat alle Funktionen seines Später-Lesen-Dienstes kostenlos zugänglich gemacht. Kunden, die bis dato 29,99 Dollar jährlich für die erweiterten Features der Premium-Version gezahlt haben, erhalten ihr Geld anteilig zurück. Seit dem 01.11.2016 bietet die Plattform nun allen Nutzern dieselben Möglichkeiten. Dazu gehört neben einer Volltextsuche in allen gespeicherten Artikeln ein unbegrenztes Kontingent an privaten Notizen. Mit Hilfe der Speed-Reading-Funktion sollen User Artikel außerdem bis zu drei Mal schneller lesen können. Darüber hinaus lassen sich eigene Vorlese-Playlists erstellen. Kindle-Besitzer dürfen sich besonders freuen: Instapaper bietet verschiedene Tools, um Amazons E-Book-Reader mit Material zu füttern.

Pinterest macht's möglich

Dass die Premium-Variante ab sofort allen Nutzern gratis zur Verfügung steht und jegliche Werbung von der Plattform entfernt wurde, ist laut Instapaper dank Pinterest möglich – im August 2016 hatte der Betreiber des gleichnamigen sozialen Netzwerks den Read-Later-Service übernommen. Von der neuen finanziellen Sicherheit profitieren jetzt die Instapaper-User.

In den Kommentaren auf dem offiziellen Blog äußern sich aber nicht alle Nutzer erfreut darüber. Sie befürchten, die Sache habe einen Haken und deute auf eine eingeschränkte Weiterentwicklung des beliebten Dienstes hin. Instapaper versicherte daraufhin, derartige Sorgen seien unbegründet, die Plattform werde weiterhin beständig überarbeitet und verbessert.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir