Bookmarking-Tools im Vergleich

Ist Pocket besser als der OneNote Web Clipper?

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Egal nach welcher Art von Information gesucht wird, der erste Schritt führt für gewöhnlich ins World Wide Web. Wer häufig recherchiert, der weiß, dass ein gutes Lesezeichen-Werkzeug von unschätzbarem Wert sein kann. Ob sich in diesem Zusammenhang die Installation von Pocket lohnt oder ob die Microsoft-Lösung doch der optimale Weg ist, haben wir für euch herausgefunden.

Information ist alles und Wissen ist Macht – nicht ohne Grund werden diese Floskeln häufig verwendet. Gut informiert zu sein, schadet jedenfalls nicht, und da das eigene Gehirn am Tag nur begrenzt Daten aufnehmen kann, hilft es enorm, ein Bookmarking-Tool als Gedächtnisstütze einzusetzen. Aus dem Hause Microsoft bietet sich da beispielsweise der OneNote Web Clipper an.

Als relativ großes Manko wird jedoch die Einschränkung empfunden, dass der OneNote Web Clipper nur dann sein volles Funktionsportfolio entfaltet, wenn man über ein Microsoft-Konto verfügt und das Tool mit dem OneDrive kombiniert wird. Zudem setzt die optimale Nutzung von OneNote die Installation von Office voraus.

Screenshot Pocket Empfehlungen

Ein sehr schönes Feature für Freunde des Online-Schmökerns: Pocket empfiehlt auf den User zugeschnittene Inhalte.  

Quelle: (Screenshot) Pocket 

Screenshot Pocket Empfehlungen

Ein sehr schönes Feature für Freunde des Online-Schmökerns: Pocket empfiehlt auf den User zugeschnittene Inhalte.  

Quelle: (Screenshot) Pocket 

Als Alternative bietet sich deshalb 'Pocket' an. Die Freeware ermöglicht es ebenso wie der Web Clipper Artikel, Videos, Webseiten und Bilder abzuspeichern, jedoch ist eine Anmeldung auch mit einer E-Mail-Adresse und Passwort möglich (alternativ mit einem Google-Konto). Beide Programme ermöglichen die Vergabe von Tags, um abgespeicherte Inhalte später besser auffindbar zu machen.

Worin Pocket besser ist

Geht es dem surfenden User nicht nur um das Abspeichern von Infos, die er sich selbst zusammengesucht hat, sondern auch um Inspiration, ist das Pocket-Addon bestens geeignet. Öffnet man den Service, ist im Reiter "Empfohlen" diverser Content zu finden, der sich thematisch an den Dingen orientiert, die zuvor vom Anwender gesucht wurden.

In meinem Fall befindet sich dort zum Beispiel ein Artikel mit der Überschrift: "There´s magic in mess: Why you should embrace a disorderly desk" (zu deutsch: Es liegt Magie im Chaos. Warum du deinen unaufgeräumten Schreibtisch zu schätzen wissen solltest). Oh ha – Pocket scheint mich wirklich zu kennen. Vermutlich, weil ich mich mit meinem Google-Konto eingeloggt habe.

Warum der OneNote Web Clipper trotzdem mein Favorit bleibt

  • Microsoft OneNote

    Microsoft OneNote

    7,8 / 10

    Digitaler Notizblock mit Cloud-Funktion und mobiler Unterstützung

Schon beim Ablegen eines Artikels bietet mir der Web Clipper von OneNote an, einen Bereich selektiv auszuwählen. Das hilft dabei, nur wirklich relevante Informationen abzuspeichern. Des Weiteren erlaubt OneNote die Nachbearbeitung abgelegter Daten. So lassen sich Screenshots beispielsweise mit Notizen in Textform ergänzen oder eine Überschrift für das abgelegte Informations-Puzzleteil vergeben.

Ein weiterer, nicht zu verachtender Vorteil der Microsoft-Variante: User dürfen verschiedene Notizbücher zum Abspeichern anlegen und diese bei Bedarf für andere freigeben, was via Link-Sharing problemlos funktioniert.

Screenshot OneNote

Hoch funktional: Der OneNote Web Clipper, in den jetzt zusätzlich ein Skype-Client integriert worden ist.  

Quelle: (Screenshot) Microsoft 

Screenshot OneNote

Hoch funktional: Der OneNote Web Clipper, in den jetzt zusätzlich ein Skype-Client integriert worden ist.  

Quelle: (Screenshot) Microsoft 

Skype-Integration für mehr Effizienz

Neben den vielfältigen Funktionen wurde beim Web Clipper auch der Kommunikationsaspekt berücksichtigt. Einfacher formuliert: Infos werden häufig zu dem Zweck mit einem Lesezeichen markiert, weil sie später anderen gezeigt werden sollen.

Um diesen Weg so kurz wie möglich zu gestalten, hat Microsoft Skype in OneNote integriert. Durch das Skype-Symbol (in der Ecke rechts oben am Bildschirmrand) lässt sich das Chat-Fenster öffnen. Dieses Feature befindet sich allerdings noch in der Beta-Phase.

Fazit: Obwohl die Empfehlungen von Pocket eine schöne Idee sind, überwiegt die hohe Funktionalität des OneNote Web Clippers. Wer allerdings unabhängige Software-Lösungen bevorzugt und die Verwendung eines Microsoft-Accounts ablehnt, wird sich mit Pocket ebenfalls wohlfühlen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir