Neuer Name steht fest

Jetzt ist es offiziell: Android 8.0 Oreo heißt wie unser Lieblingskeks

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Die große Überraschung blieb aus: Die neue Android-Version 8.0 heißt Android Oreo und bringt Verbesserungen an allen Ecken. Sie soll schneller laufen, sicherer sein, den Komfort erhöhen und weniger Akku verbrauchen. Noch steht das Update allerdings nur für wenige Smartphones bereit.

Schon seit der Version 1.5 benennt Google große Android-Updates nach Süßigkeiten. Der Anfangsbuchstabe des Namens springt dabei im Alphabet jeweils eine Stelle nach vorn. Android 7.0 hört auf den Codenamen Nougat – dass der Name des nächsten Versionssprungs mit einem O beginnen würde, stand also schon länger fest.

Oreo war von Anfang an der am heißesten gehandelte Kandidat, aber auch Orangina, Oatmeal Cookie, Ovomaltine und sogar Octopus (Geschmäcker sind offenbar verschieden) waren im Rennen. Nachdem Google zuletzt mit Android 4.4 KitKat auf einen Markennamen setzte, fiel die Entscheidung mit Oreo nun erneut auf ein weltbekanntes Produkt. Wir fassen für euch zusammen, welche neuen Features Android 8.0 Oreo bereithält.

Android 8.0 Oreo: Das ist neu

  • Auto-Vervollständigen für Login-Daten: Android 8.0 kann die Login-Daten für verschiedene Apps und Websites speichern. Wenn man sich auf einem Portal, in einer App einloggen möchte, entfällt also das nervige Getippe. Besonders nützlich: Auto-Fill soll auch mit Passwort-Managern wie LastPass harmonieren. Aus Sicherheitsgründen muss der User das Auto-Fill-Feature eigenständig aktivieren – es soll standardmäßig nicht eingeschaltet sein.

  • Bild-in-Bild: Die neue Version erleichtert die gleichzeitige Benutzung von zwei Apps – es ist jetzt zum Beispiel komfortabler, bei laufendem Videoanruf den eigenen Kalender zu checken. Bild-in-Bild soll auch mit anderen Apps - von Netflix bis Maps - funktionieren und Multi-Tasking insgesamt verbessern.

Auto-Fill in Android 8.0 Oreo

Android 8.0 Oreo füllt Login-Formulare automatisch mit den richtigen Daten aus - allerdings nur, wenn ihr das Feature explizit aktiviert habt.

 Android 

Bild-in-Bild-Funktion in Android 8.0 Oreo

Die Bild-in-Bild-Funktion soll Multi-Tasking erleichtern und funktioniert mit YouTube, Netflix, Maps, Duo und vielen anderen Apps.

 Android 

Notification Dots in Android 8.0 Oreo

Die 'Notification Dots' und die neuen Benachrichtigungs-Einstellungen geben dem User in Android 8.0 Oreo mehr Kontrolle.

 Android 

Auto-Fill in Android 8.0 Oreo

Android 8.0 Oreo füllt Login-Formulare automatisch mit den richtigen Daten aus - allerdings nur, wenn ihr das Feature explizit aktiviert habt.

 Android 

Bild-in-Bild-Funktion in Android 8.0 Oreo

Die Bild-in-Bild-Funktion soll Multi-Tasking erleichtern und funktioniert mit YouTube, Netflix, Maps, Duo und vielen anderen Apps.

 Android 

Notification Dots in Android 8.0 Oreo

Die 'Notification Dots' und die neuen Benachrichtigungs-Einstellungen geben dem User in Android 8.0 Oreo mehr Kontrolle.

 Android 

  • 'Notification Dots': Auf dem Homescreen weisen an die jeweilige App angeheftete Punkte nun daraufhin, dass zu der Anwendung neue Benachrichtigungen vorliegen, die sich mit einem Tap auflisten lassen. So kann man zum Beispiel auf einen Blick erkennen, welche Benachrichtigungen zu Instagram vorliegen.

  • Mehr Kontrolle über Benachrichtigungen: Mit den sogenannten 'Notification Channels' können User detailliert festlegen, zu welchen Events eine App Benachrichtigungen ausgeben soll und zu welchen nicht. Auch Feineinstellungen zu Sound, LED und Vibration sind möglich. Voraussetzung ist, dass die Entwickler der jeweiligen App die neuen Funktionen in ihre Apps integrieren.

  • Spart Akku, startet schneller: Android Oreo soll den unbeabsichtigten Akkuverbrauch von im Hintergrund laufenden Apps auf ein Minimum reduzieren und so die Akkulaufzeit insgesamt deutlich verbessern. Außerdem erfolgt der System-Neustart nun schneller, auf Google-Pixel-Smartphone doppelt so schnell.

Neue Emojis in Android 8.0 Oreo

In Android 8.0 Oreo wurden die Emojis überarbeitet - es sind außerdem zahlreiche neue hinzugekommen.

Quelle:  Android 

Neue Emojis in Android 8.0 Oreo

In Android 8.0 Oreo wurden die Emojis überarbeitet - es sind außerdem zahlreiche neue hinzugekommen.  

Quelle:  Android 

Darüber hinaus sollen Android Smartphones dank dem verbesserten 'Google Play Protect' sicherer werden. Neue Emojis und adaptive Icons sorgen für optische Abwechslung, während ein deutlich verbesserter Drucker-Support technische Hürden abbaut. Im Hintergrund wurde mit 'Project Treble' am internen Aufbau von Android geschraubt: Die Änderungen sollen das Aufspielen von Updates deutlich erleichtern – aus User-Sicht sehr begrüßenswert. Ein Überblick über alle Neuerungen gibt es auf der Android-Seite.

Momentan steht Android 8.0 Oreo allerdings nur für das Google Pixel sowie das LG Nexus 5X sowie 6P bereit. Das Pixel C und der Nexus Player sollen folgen. Nach Googles Angaben wird sich die Riege der Android-8.0-Geräte aber bald vergrößern: "We’ve also been working closely with our partners, and by the end of this year, hardware makers including Essential, General Mobile, HMD Global Home of Nokia Phones, Huawei, HTC, Kyocera, LG, Motorola, Samsung, Sharp and Sony are scheduled to launch or upgrade devices to Android 8.0 Oreo."

Hier erfährst du mehr über: Android

Sag uns deine Meinung!