Ein Tap genügt

Kassenzettel in Google Fotos automatisch zuschneiden lassen - so geht's

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit 'Crop & adjust' erhält Google Fotos derzeit eine Funktion, die besonders denjenigen unter euch einiges an Arbeit ersparen dürfte, die gerne ihre Rechnungen digital archivieren: Das Tool soll Kassenzettel und Co mittels Bilderkennung automatisch zentrieren, drehen und sogar den Hintergrund entfernen können.

Die meisten von euch, zumindest aber diejenigen mit Android-Device, dürften Google Fotos auf ihrem Smartphone haben. Schon allein, weil es auf vielen Modellen inzwischen vorinstalliert ist. Viele nutzen den Foto-Dienst vermutlich nicht oder nur, quasi unbeabsichtigt, die Synchronisierung über Google Fotos mit dem Google Drive. Andere wiederum verwenden die App bewusst als Fotogalerie. Und das hat durchaus gute Gründe:

Das automatische Ablegen der Fotos in der Cloud in guter (wenn auch nicht in Original-) Qualität wird nicht auf das Speicherkontingent angerechnet, womit ihr auf eurem Handy massiv Platz spart. Zudem hat die Software inzwischen recht spannende KI-Features spendiert bekommen - insbesondere die Integration von Google Lens ist einfach genial. Die neuste Funktion ist ebenfalls sinnvoll, fällt aber eher in die Kategorie: "Nützlich, weil zeitsparend".

Kassenbons und Papiere aller Art lassen sich demnach innerhalb der Galerie mit einem Tap drehen und zuschneiden. Ähnlich also, wie man es aus Tools wie 'Adobe Scan' kennt. Ob bei Google Fotos auch Schattierungten entfernt und Schieflagen korrigiert werden, ist zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht klar.

Schaut man sich die Animation in dem Tweet an, scheint 'Crop & adjust' (etwa: Zuschneiden & anpassen) ansonsten genau so zu funktionieren, wie die bereits bekannten Google-Fotos-Funktionen 'Ins Archiv verschieben' oder 'Belichtung korrigieren'. Die Software erkennt also automatisch, ob es sich bei dem Bild um ein Dokument handelt und schlägt die Aktion selbstständig vor. Alles, was ihr dann noch tun müsst, ist den Vorschlag per Tap zu bestätigen. Das Update sollte in den nächsten Tagen bei allen deutschen Nutzern eintreffen.

Hier erfährst du mehr über: Google und Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!