Tabellenkalkulation jetzt einfacher

Kein Abtippen mehr: Excel für Android erkennt jetzt fotografierte Tabellen

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Excel ist gerade um einiges komfortabler geworden: Mit der Android-Version der Kalkulations-Software lässt sich jetzt eine Tabelle - zum Beispiel von einem Blatt Papier - einfach abfotografieren. Die Software erkennt daraufhin Zeilen, Spalten und Zelleninhalte des Fotos selbstständig und importiert sie dann in eurer Spreadsheet.

Mit Excel arbeiten, das war noch nie jedermanns Sache. Microsofts Tabellenkalkulations-Software ist extrem umfangreich und gerade im Unternehmensumfeld noch immer quasi unverzichtbar. Laien stoßen jedoch schnell an ihre Grenzen bei Excel, intuitiv ist das Programm sicher nicht. Das ändert sich mit dem neuesten, recht einfallsreichen Feature zwar auch nicht, etwas weniger mühevoll wird die Rechenarbeit damit aber in jedem Fall: Ab sofort müssen schriftlich vorliegende Tabellen in der Android-Version von Excel nicht mehr mühsam abgetippt werden. Es reicht, wenn ihr innerhalb der App ein Foto davon macht.

Excel erkennt Tabelleninhalte per Texterkennung

Mühseliges Abtippen ellenlanger Tabellen ist in Excel für Android jetzt nicht mehr nötig.

Quelle: Giphy

Die Vorgehensweise erinnert dabei etwas an PDF-Scanner wie Adobe Scan: Über die App aktiviert ihr die Kamera, fotografiert das ganze Dokument und schneidet es bei Bedarf zurecht. Excel erkennt beim Importieren der Bilddatei dann automatisch Zeilen, Spalten sowie die Inhalte der Zellen. In dem GIF, das Microsoft auf Twitter geteilt hat, könnt ihr euch die Vorgehensweise mal anschauen.

Im Büro dürfte die neue Funktion also einiges an Zeit einsparen, zumindest auf Mobilgeräten mit Android. Ein Twitter-User kommentierte, dass gerade auch Akademiker wie Doktoranden dadurch weit mehr Freizeit haben dürften - sicherlich auch richtig.

Gedulden müssen sich allerdings noch diejenigen Doktoranden und Bürohengste, die mit einem Apple-Device kalkulieren wollen. Eine iOS-Variante ist derzeit noch nicht verfügbar, soll laut Microsoft aber schon "bald" erscheinen.

Hier erfährst du mehr über: Android

Sag uns deine Meinung!