Microsoft

Kein Support mehr für Internet Explorer 8, 9 und 10

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Jetzt ist Schluss: Microsoft hat den Support für die veralteten Internet Explorer-Versionen 8, 9 und 10 am 12. Januar eingestellt. Mit einem letzten Update und dem Hinweis, dass das Installieren der neuesten Version empfohlen wird, verabschieden sich die ergrauten Browser-Rentner nun von ihren Nutzern.

Gute Nachrichten für Entwickler

Viele Entwickler wird dieser Schritt freuen, hatten sie doch oft Schwierigkeiten, Webseiten an die Anforderungen der veralteten Browser anzupassen - schließlich surfen weltweit noch 20% aller Internetnutzer mit Internet Explorer 8, 9 oder 10 durchs Netz. Da ab jetzt aber weder Updates noch Sicherheitspatches zur Verfügung gestellt werden, ist die Hoffnung groß, dass die Nutzer sich dem Willen Microsofts beugen und endlich auf den Internet Explorer 11 umsteigen. Natürlich ist das kein Muss – man sollte aber bedenken, dass die alten Versionen in Zukunft immer mehr Sicherheitslücken aufweisen werden. Die einzige Ausnahme: Windows Vista. Für dieses Betriebssystem wird der Internet Explorer 9 noch bis 2017 unterstützt. Danach müssen Vista-Nutzer sich eine Alternative suchen.

Wer nicht weiß, ob er eine alte Version installiert hat, kann sich erstmal zurücklehnen und nichts tun. Ist man betroffen, bekommt man mit dem letzten Update automatisch den Hinweis, dass die Unterstützung endet. Darüber hinaus wird eine Anleitung zur Aktualisierung auf den Internet Explorer 11 angezeigt, die den Usern den Umstieg vereinfachen soll.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir