Bisher nur für iOS

Mehr Sicherheit für WhatsApp - TouchID und FaceID als biometrische Chat-Sperre

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Julius Zunker

von Julius Zunker -

Bei WhatsApp ist man sehr bestrebt ein hohes Maß an Schutz zu bieten. Stand der Messenger-Dienst einige Zeit im Ruf zu den unsichersten zu gehören, so hat er längst die vermeintlich sichere Konkurrenz wie 'Telegram' oder 'Signal' hinter sich gelassen. Nun kommt zudem auf iOS eine neue Bildschirmsperre mit biometrischem Schlüssel daher.

WhatsApp wird sicherer. Das aktuelle Update beinhaltet Features, die eigentlich Standard bei allen Messenger-Diensten sein sollten - schützen sie doch unser aller Privatsphäre. Dieses Mal ist es keine Erweiterung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, sondern eine simple Bildschirmsperre für die App. Wahlweise sofort, nach einer, fünfzehn oder sechzig Minuten wird nun die Bildschirmsperre aktiv, die - falls ausgewählt - nur mittels 'TouchID' oder 'FaceID' deaktiviert werden kann. So ist sichergestellt, dass auch auf einem aus der Hand gegebenen Handy das Nachrichtengeheimnis gewahrt bleibt.

WhatsApp Update nur für iOS

Die neue Sicherheits-Option lässt sich unter 'Einstellungen' aus dem Unterpunkt 'Account' und dort unter 'Datenschutz' auswählen. Neben der Auswahl des biometrischen Musters, lässt sich hier auch die zeitliche Geschwindigkeit zur Bildschirmsperre auswählen. Für TouchID ist iOS 9 oder höher Grundvoraussetzung, für FaceID iOS 12 oder höher. Das Update verhindert selbstverständlich nicht, dass Inhalte weiterhin in einer aktivierten Nachrichtenvorschau auf einem auch gesperrten Bildschirm angezeigt werden.

Für Android soll in Bälde ein entsprechendes WhatsApp-Update folgen. Wer schon jetzt nicht möchte, dass Nachrichten von Dritten gelesen werden, wenn man ihnen mal eben das Handy leiht, kann im Play Store Lösungen anderen Anbieter nutzen. Hersteller wie Samsung und Huawai haben oftmals bereits in die Android-Version ihrer Smartphones biometrische Sperren eingebaut.

Datenschutz Menü in WhatsApp auf iOS

Zum Menüpunkt 'Datenschutz' gelangt ihr (wie gewohnt) über die Einstellungen.

(Screenshot)  apple.com 

TouchID Menü von iOS

Dort lässt sich die Bildschirmsperre via Touch ID anwählen.

(Screenshot)  Apple.com 

TouchID erfolgreich eingerichtet in WhatsApp auf iOS

Einmal aktiviert, können Nutzer die Zeitspanne festlegen.

(Screenshot)  apple.com 

Datenschutz Menü in WhatsApp auf iOS

Zum Menüpunkt 'Datenschutz' gelangt ihr (wie gewohnt) über die Einstellungen.

(Screenshot)  apple.com 

TouchID Menü von iOS

Dort lässt sich die Bildschirmsperre via Touch ID anwählen.

(Screenshot)  Apple.com 

TouchID erfolgreich eingerichtet in WhatsApp auf iOS

Einmal aktiviert, können Nutzer die Zeitspanne festlegen.

(Screenshot)  apple.com 

Quelle: thenextweb.com

Hier erfährst du mehr über: WhatsAppiOSDatenschutz und Sicherheit

Sag uns deine Meinung!