Kaufrausch: Microsoft schluckt weitere IT-Firma

Microsoft-Deal: Genee soll Terminvereinbarungen künftig vereinfachen

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Microsoft kauft weiter kräftig ein: Mit der Akquisition des Start-ups 'Genee' sichert sich der Konzern aus Redmond eine künstliche Intelligenz, die Terminvereinbarungen automatisieren soll. Voraussichhtlich wird der kleine Helfer bald Bestandteil von Office 365.

Genee: Weniger Stress bei der Terminsuche

Kaum ist der milliardenschwere LinkedIn-Deal in trockenen Tüchern, schon reißt sich Microsoft ein weiteres IT-Unternehmen unter den Nagel. Zwar wurde für die jüngste Akquisition der kleinen Firma 'Genee, Inc.' annahmegemäß - finanzielle Details sind noch unter Verschluss - nicht im Ansatz so viel Geld bewegt, wie für die Übernahme des Karrierenetzwerks im Juni dieses Jahres. Von der künstlichen Intelligenz 'Genee' verspricht sich der Redmonder Konzern dennoch eine ganze Menge.

Die Software Genee, die sich bis zuletzt in der Beta-Phase befand, soll dabei helfen, selbstständig Termine zu vereinbaren, ohne dass der Nutzer seine Kalender selbst im Blick haben muss. Klingt zunächst unspektakulär - doch was Genee macht, ist durchaus clever: Schickt Ihr eine typische Terminanfrage per E-Mail an Freunde, Kollegen oder Kunden und setzt Genee in 'CC', analysiert die KI den Inhalt der Mail und checkt im Anschluss eure Kalender - beispielsweise den iCloud- oder Microsoft Exchange-Kalender.

KI wird Bestandteil von Office 365

Genee versorgt den Empfänger dann ganz ohne Euer Zutun mit den wichtigsten Informationen, zum Beispiel dem optimalen Zeitpunkt und Ort des Treffens. Besonders bei häufig verzwickten Terminvereinbarungen zwischen viel beschäftigten Personen könnte dies eine enorme Hilfe darstellen. Microsoft plant nach eigenen Aussagen, das neue Feature in Office 365 zu implementieren - denkbar wäre insbesondere der Einsatz in Outlook.

Wann es soweit sein soll, steht allerdings noch in den Sternen. Genee selbst will den Service im Lichte der neuen Entwicklungen zum 1. September 2016 einstellen, versichert aber, dass alle bisher von Genee vorgenommenen Kalendereinträge der Beta-Teilnehmer bestehen bleiben sollen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir