Kein lästiges Passwortgetippe mehr

Mit dem Smartphone geht der Zugriff – LastPass Connect ver- und entsperrt den PC

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Die Hersteller des Passwort-Managers LastPass testen momentan eine App, mit deren Hilfe Nutzer zukünftig den Computer entsperren können sollen, ohne ein Log-In-Prozedere zu durchlaufen. Einzige Voraussetzung: Das Smartphone muss in greifbarer Nähe zum verknüpften PC liegen.

Schon nervig, wenn man x-Mal am Tag das Passwort eingeben muss, weil der PC bei Inaktivität in den Ruhezustand abgleitet. Klar - standardmäßig von Windows aktiviert, lässt sich der Ruhemodus auch einfach abstellen oder hinauszögern. Doch zugunsten der Privatsphäre und des Datenschutzes, beispielsweise an einem privat genutzten Arbeits-Laptop oder am heimischen Familien-PC, wollen viele lieber kein Risiko eingehen.

Passwörter sind halt immer noch ein beliebter Schutz um Accounts, Geräte oder Konten zu sichern - obwohl sich Web-Speziallisten schon seit Jahren mit alternativen Verschlüsselungsmethoden beschäftigen. Doch anscheinend will sich der Hersteller des Passwort-Managers LastPass diesem Umstand nicht beugen, weshalb momentan eine Version einer Anmelde-App unter ausgewählten Beta-Testern die Runde macht.

'Connect' nennt sich die Auto-Unlock-App, mit der ihr zukünftig den PC mithilfe eures Smartphones entsperren und ebenso verriegeln können sollt – kein Passwort mehr nötig!

LastPass 'Connect' agiert mit Smartphone und dem Zwei-Faktor-Prinzip

Spielend einfach gelingt die An- und Abmeldung – zumindest im Video des 'LastPass Lab'-Accounts auf YouTube, das die Beta von Connect anhand eines Laptops und eines Smartphones in Aktion zeigen soll. Ist das mit dem Laptop durch QR-Code vernetzte Smartphone in der Nähe, kann der Nutzer ohne Log-in auf den PC zugreifen. Wird das Smartphone vom Laptop entfernt, warnt die Connect-Anwendung zunächst mit einem Pop-up auf dem Bildschirm, bevor die installierte App den Zugriff automatisch verweigert.

Das Prinzip ähnelt zumindest von außen an die alternativen Passwortvorschläge der 'W3C' und der 'FIDO Aliance', die mit der Hardware-Zwei-Faktor-Lösung einen neuen Passwortstandard etablieren wollen. Dieser beschränkt sich nicht nur auf die Anmeldung am PC, sondern soll in Zusammenarbeit mit Browser-Anbietern auch für Online-Konten zur Verfügung stehen. Der neue Standard – sofern er denn von der breiten Masse zum Standard erhoben wird – stellt nach Ansicht der Sicherheitsspezialisten eine aufwändigere, aber deutlich sicherere Alternative zum Passwort dar.

Natürlich soll sich der PC auch weiterhin mithilfe eines Passworts entsperren lassen, falls das Handy mal nicht parat liegt. Außerdem betont Android Authority, die bereits einen Blick in die Beta von Connect werfen durften, dass in diesem frühen Stadium noch nicht sicher sei, ob es die App überhaupt in den Markt schaffe. Im Test soll die LastPass-App aber gut funktioniert haben.

Hier erfährst du mehr über: Datenschutz und Sicherheit

Sag uns deine Meinung!