Umziehen mit dem Messenger

Mit WhatsApp ins neue Jahr: So übertragt ihr eure Chats auf das neue Smartphone

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit WhatsApp auf ein neues Smartphone umziehen - aber wie? Gerade zu den Feiertagen, wenn unter vielen Weihnachtsbäumen neue Hardware liegt, stellen sich viele Nutzer diese Frage. Wir zeigen euch, wie ihr WhatsApp inklusive sämtlicher Chats - auch mit neuer Handy-Nummer - im Nu auf eurem neuen Smartphone einrichtet.

Der Weihnachtstrubel ist überstanden, der Braten verdaut und der Weihnachtsmann hat (hoffentlich) einen zufriedenstellenden Job gemacht. Vielen von euch hat der füllige Geselle mit dem Rauschebart sicherlich ein neues Smartphone gebracht, mit dem ihr euch jetzt in aller Ruhe beschäftigen könnt. Doch bekanntlich ist das beste High-End-Smartphone nur so gut, wie die darauf installierte Software - und abgesehen von ab Werk installierter Bloatware findet sich auf dem neuen Gerät anfangs wenig Brauchbares.

WhatsApp mit neuem Anbieter und neuer Hardware

Für euch heißt das: Erneutes Downloaden, Installieren und Einrichten liebgewonnener Apps sowie Synchronisieren bestehender Konten auf dem neuen Gerät. WhatsApp ist eine der Anwendungen, die nahezu jeder ausgiebig nutzt. Doch gerade bei dieser App ist es mit erneutem Herunterladen und Installieren nicht getan - gerade dann, wenn ihr mit dem neuen Smartphone auch den Mobilfunk-Anbieter gewechselt habt. Folgendes müsst ihr tun, um den Messenger und alle eure Chats auf die neue Hardware zu spielen:

Sofern ihr eure alte Mobilfunknummer behaltet, ist das Einrichten eures WhatsApp-Accounts weniger aufwendig. Ignoriert in diesem Fall einfach die Schritte 2, 3, 4 und 7.

  1. Öffnet WhatsApp auf eurem alten Smartphone und geht über den Menü-Button zu den Einstellungen.
  2. Wählt Account und dann Nummer ändern.
  3. Die folgende Info-Seite bestätigt ihr mit einem Tap auf 'Weiter'. Stellt jetzt sicher, dass ihr unter eurer neuen Nummer Anrufe und SMS empfangen könnt.
  4. Gebt im nächsten Schritt zuerst eure alte und dann eure neue Telefonnummer in die dafür vorgesehenen Felder ein und schließt den Vorgang im Folgenden ab.
  5. Um sämtliche bestehende Chats auf dem neuen Smartphone abrufen zu können, erstellt jetzt ein Backup auf der alten Hardware. Geht dazu erneut in die Einstellungen und wählt dann den Menüpunkt Chats
  6. Unter Chat-Backup habt ihr schließlich die Möglichkeit, den gesamten Verlauf in einen Cloud-Speicher zu transferieren - Android-User wählen hier Google Drive, iOS-Nutzer iCloud
  7. Nehmt nun euer neues Smartphone zur Hand und hinterlegt in eurem Cloud-Dienst, sofern noch nicht geschehen, eure neue Mobilfunknummer.
  8. Navigiert über das Menü zu den Konto-Einstellungen und startet die Synchronisierung des in Schritt 6 ausgewählten Cloud-Speichers. Nach kurzer Wartezeit sollten eure gesamten Chatverläufe jetzt auf eurem neuen Smartphone sichtbar sein.

Alles fertig eingerichtet? Dann wird es Zeit, den Messenger auf eurem neuen Smartphone wie ein Profi zu nutzen. Folgende Kniffe kennt mit Sicherheit nicht jeder:

Kennt ihr schon die Alternative Schriftart 'FixedSys'? Mit drei Gravis jeweils vor und nach dem Text könnt ihr eure Nachricht in dem kaum bekannten Font schreiben und eure Freunde verblüffen.

WhatsApp 

Wie ihr Text fett schreibt, wissen viele von euch womöglich schon. Bei kursivem oder durchgestrichenem Text sieht es aber sicher schon anders aus. Für kursiven Text setzt ihr je einen Unterstrich vor den Text. Für durchgestrichene Schrift wählt ihr das Symbol 'Tilde'. Im Bild seht ihr, wie es geht.

WhatsApp 

Ihr seid unterwegs und wollt eure Verabredung schnell und punktgenau wissen lassen, wo ihr euch gerade befindet? Tippt im Chat auf das Büroklammer-Symbol und wählt dann den Button 'Standort' aus, schon erhalten die Chateilnehmer einen Link von Google Maps mit eurem exakten Standort.

WhatsApp 

Ihr legt Wert auf Privatsphäre? Geht über das Einstellungsmenü in der Chatübersicht in den Menüpunkt 'Account' und wählt dann 'Datenschutz'. Dort könnt ihr unter anderem den Online-Status und die umstrittene Lesebestätigung deaktivieren.

(Screenshot) WhatsApp 

Wenn ihr dem tristen WhatsApp-Hintergrund überdrüssig seid, legt doch einfach selber einen an. Über die Einstellungen wählt ihr zunächst den Menüpunkt 'Chats' und dann 'Hintergrund'. Dort könnnt ihr ein beliebiges Bild aus einer Quelle eurer Wahl bestimmen.

WhatsApp 

Kennt ihr schon die Alternative Schriftart 'FixedSys'? Mit drei Gravis jeweils vor und nach dem Text könnt ihr eure Nachricht in dem kaum bekannten Font schreiben und eure Freunde verblüffen.

WhatsApp 

Wie ihr Text fett schreibt, wissen viele von euch womöglich schon. Bei kursivem oder durchgestrichenem Text sieht es aber sicher schon anders aus. Für kursiven Text setzt ihr je einen Unterstrich vor den Text. Für durchgestrichene Schrift wählt ihr das Symbol 'Tilde'. Im Bild seht ihr, wie es geht.

WhatsApp 

Ihr seid unterwegs und wollt eure Verabredung schnell und punktgenau wissen lassen, wo ihr euch gerade befindet? Tippt im Chat auf das Büroklammer-Symbol und wählt dann den Button 'Standort' aus, schon erhalten die Chateilnehmer einen Link von Google Maps mit eurem exakten Standort.

WhatsApp 

Ihr legt Wert auf Privatsphäre? Geht über das Einstellungsmenü in der Chatübersicht in den Menüpunkt 'Account' und wählt dann 'Datenschutz'. Dort könnt ihr unter anderem den Online-Status und die umstrittene Lesebestätigung deaktivieren.

(Screenshot) WhatsApp 

Wenn ihr dem tristen WhatsApp-Hintergrund überdrüssig seid, legt doch einfach selber einen an. Über die Einstellungen wählt ihr zunächst den Menüpunkt 'Chats' und dann 'Hintergrund'. Dort könnnt ihr ein beliebiges Bild aus einer Quelle eurer Wahl bestimmen.

WhatsApp 

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir