Abläufe sind auch neu

Multitasking: Google Assistant versteht ab sofort zwei Sprachen gleichzeitig

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Bilinguale Haushalte haben smarte Assistenten bisher immer leicht überfordert. Zumindest mit dem Google Assistant ist damit nun Schluss: Die KI, die in Smartphones und Google Home zum Einsatz kommt, jongliert jetzt mit zwei Sprachen simultan, kann also Befehle ausführen, auch wenn sie nicht in der eingestellten Sprache erteilt werden.

In Sachen Spracherkennung und -wiedergabe ist Googles künstliche Intelligenz der Konkurrenz, allen voran Amazon, zumindest gefühlt immer einen kleinen Schritt voraus. Deutlich wurde das zuletzt vor knapp zwei Monaten, als Google 'Duplex' alle Anwesenden in einem Live-Experiment verblüffte. Auch in mehr oder weniger unabhängigen Tests liegt Googles smarter Begleiter meist knapp vorn.

Google Assistant kann jetzt mehr auf einmal

Mit dem heute anlässlich der IFA 2018 veröffentlichten Update für Google Assistant dürfte Google diesen Vorsprung weiter ausbauen: Ab sofort könnt ihr die KI mit zwei verschiedenen Sprachen simultan ansprechen. Je nachdem, mit welcher ihr gerade sprecht, antwortet er dann entsprechend. Für den Assistant ist es also kein Problem mehr, wenn jemand ihn auf Englisch nach dem Wetter fragt und ihn kurz darauf jemand auf Deutsch bittet, Musik abzuspielen. Interessant ist das insbesondere für bilinguale Haushalte, in denen unterschiedliche Sprachen mitunter bunt gemischt werden.

Nicht nur multikulturelle Haushalte haben etwas davon.

Aber nicht nur multikulturelle Haushalte haben etwas von den neuen Möglichkeiten. So ist es zum Beispiel möglich, den Assistenten auf Deutsch nach einer spezifischen Vokabel in einer der oben aufgelisteten Sprachen zu fragen. Diese wird euch dann in der richtigen Betonung vorgelesen - praktisch. Laut Google kann die Sprach-KI derzeit Sätze in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Japanisch verstehen und entsprechend antworten. An weiteren Sprachen wird derzeit gearbeitet, heißt es in dem dazugehörigen Blogeintrag.

'Abläufe' ist ein weiteres Multitasking-Feature, das ab sofort freigeschaltet ist und speziell Nutzer interessieren dürfte, die den Assistant für ihr Smart Home verwenden. Das bedeutet nichts anderes, als dass ihr damit mehrere Aktionen unter einem Befehl gruppieren könnt. Unsere Redaktion ist zwar noch nicht (gänzlich) smart, denkbar wäre aber beispielsweise folgender Ablauf: Der Sprachbefehl "Wochenende" fährt sämtliche Rechner herunter, macht das Licht aus und wünscht allen Kollegen ein schönes ebensolches. Verlockend.

Hier erfährst du mehr über: Google

Sag uns deine Meinung!