digitale Themen, leicht verständlich.

Brandneu

Musik-App SoundBow jetzt auch für iOS

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Sanfte Töne, minimalistischer Klang und individuelle Melodien – die Musik-App SoundBow konnten bislang nur Android-Nutzer auf ihr Smartphone laden. Jetzt gibt es die praktische und beliebte Software endlich auch fürs iPhone. Ausgiebigen Musik-Sessions steht nun also nichts mehr im Wege.

Kurven erzeugen Melodien

Für Android gibt es SoundBow schon seit 2012, jetzt soll die schlicht gestaltete Musik-App auch iOS-User erfreuen. Das Prinzip ist simpel: Man malt mit seinem Finger Striche, Schleifen oder Loopings auf den Bildschirm. Jedes Mal, eine der beweglichen vertikalen Linien damit in Berührung kommt, wird ein Ton erzeugt.

Die Kurven werden gespeichert und kontinuierlich abgespielt, durch verschiedene Zeichnungen entstehen dann Melodien. Zudem können eigene Sounds (auch Stimmen) über das Mikrofon aufgenommen und anschließend eingespielt werden. Wer also gern mit minimalistischen Tonfolgen experimentiert, wird an SoundBow viel Spaß haben.

Hier erfährst du mehr über: iOS

Sag uns deine Meinung!