Google Chrome

Nervig: Chrome 48-Update lädt ständig Browser-Tabs neu

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Um den Arbeitsspeicher von Geräten mit wenig RAM zu entlasten, wurde von Google im vergangenen Jahr das Tab Discarding eingeführt. Doch offenbar wurden nun Änderungen an der Funktion vorgenommen, denn mit dem Start des Updates ist das Feature zu einem Problem für Tab-Vielnutzer geworden. Ständiges Neuladen der jeweiligen Webseite strapaziert die Nerven der User.

Tab-Inhalte werden bei längerer Nichtnutzung gelöscht

Tab Discarding - ein Feature, das Google im vergangenen Jahr für den hauseigenen Browser Chrome einführte, um Ressourcen zu schonen. Doch erst seit dem Chrome 48-Update greift die Funktion bei Geräten mit geringem Arbeitsspeicher ein - und das sogar recht aggressiv. Der Inhalt des geöffneten Tabs wird bei längerer Nichtnutzung aus dem RAM gelöscht. Das führt dazu, dass bei erneutem Anklicken des betroffenen Tabs die Webseite erneut geladen wird.

Ärgerlich, wenn man gerade ein umfangreiches Formular ausfüllt und kurz vor Ende unterbrechen muss - alle mühsam eingegeben Daten sind dann nämlich verschwunden. Auch User, die privat oder beruflich ständig zwischen den Tabs hin und her wechseln müssen, um beispielsweise Informationen zu recherchieren oder zu vergleichen, werden durch das permanente Neuladen im Arbeitsfluss unterbrochen.

So lässt sich Tab Discarding abschalten

Mit der eigentlich sinnvollen Funktion wollte Google den Chrome-Nutzern nur dabei helfen, die ohnehin schon geringen Ressourcen des Arbeitsspeichers zu schonen und die Performance zu verbessern. Nun ist es zum jedoch Störfaktor geworden. Eine Lösung gibt es trotzdem: Das Tab Discarding lässt sich schnell und einfach abstellen.

Bei der ersten Variante braucht man lediglich in einem neuen Tab chrome://flags/#automatic-tab-discarding eingeben, bei der zweiten sucht man auf der Seite chrome://flags nach Tab Discarding und schaltet im Drop-down-Menü das "automatische Verwerfen von Tabs" einfach ab.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir