Smart Downloads jetzt auch auf iOS

Netflix auf dem iPhone: So schont ihr ab sofort das Datenvolumen

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Julius Zunker

von Julius Zunker -

Netflix hat es nicht nur zum Synonym für "Serien-Streamen" gebracht, der Tech-Durchstarter, der sich als TV-Produzent verkauft, schraubt auch regelmäßig an seiner App herum, um uns allen den nächsten Serien-Marathon an den absurdesten Orten auf allen mobilen Endgeräten zu ermöglichen. iOS wurde so endlich auch mit einem extrem praktischen Feature versehen.

"Smart Downloads" nennt sich diese Zufügung zur iOS-App. Android-Nutzer kennen es bereits. Für konstante Online-User, die ständig daheim am WLAN hocken oder einen dieser Verträge mit unglaublich vielen Terabytes-Datenvolumen haben, ist dieses Feature natürlich völlig unerheblich. Aber für uns niederes Volk, welches sich drei Mal überlegen muss, ob die neue Folge nun noch in der Bahn konsumiert werden soll oder doch erst daheim, klingen die "smarten" Downloads wie ein wahrhaft himmlischer Segen.

Immer brav ins nächste freie WLAN

Heruntergeladen wird nämlich nur dann, wenn eine Verbindung mit dem nächsten WLAN besteht. Wenn sich also auf dem Heimweg eine auf iPhones-starrende Horde von Hipster-Café zu Hipster-Café schleicht, immer kurz draußen anhält, ohne ein Röstbohnenheißgetränk zu konsumieren, aber eigentlich auf dem Weg nach Hause sein sollte, dann wurde vermutlich eben eine neue Staffel auf Netflix veröffentlicht und vorm Ende der derzeit konsumierten Folge will noch schnell eine für die letzten Meter der Heimreise heruntergeladen werden.

Da wir aber natürlich unsere iPhones trotz (oder gerade wegen) Spotify bis zum Rand mit Musik vollpacken (und all den Fotos der letzten Nächte, die partout nicht mehr in die iCloud passen), ist für maximal eine Folge noch Platz. Kein Problem, "Smart Downloads" sorgt nämlich dafür, dass die bereits gesehene Folge sofort vom Speicher gelöscht wird. So bleibt immer genug Platz für die nächste Episode.

Netflix ohne unkontrollierten Speicherverbrauch

Der Hintergedanke ist es, Usern die Mühe zu ersparen, sich um das eigene Download-Verhalten sorgen zu müssen. Die App unterbricht einfach den Download, wenn man sich zwischen zwei Hot-Spots befindet, nimmt sie aber auch eigenständig wieder auf, wenn der nächste erreicht ist. Einstellen lassen sich die smarten Downloads einfach unter den App-Einstellungen. Serien, die zum Download allgemein zur Verfügung stehen, finden sich unter dem Symbol für Downloads.

Auf Android war dieses Feature schon länger verfügbar. Netflix setzt im Offline-Bereich eher auf Android-Geräte, da dieser für neue Märkte interessanter erscheint. In Ländern, die als solche bezeichnet werden, ist die Netzabdeckung meist weniger hoch, es findet sich kaum flächendeckendes WLAN und User tendieren zu günstigeren Telefonen. In weiten Teilen also fast wie in Deutschland. Zum Glück gibt es jetzt auch hier Netflix mit smarten Downloads.

Quelle: TechCrunch

Hier erfährst du mehr über: iOSNetflix und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!