digitale Themen, leicht verständlich.

Neue Schaltflächen, größere Buttons

Netflix: Mobile App sieht jetzt ein bisschen wie YouTube aus

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Nutzer der Mobile-App des Streaming-Dienstes Netflix mussten sich bislang mit einer Benutzeroberfläche zufriedengeben, die kaum Komfortfunktionen bot. Serien schauen in Bus oder Bahn verkam so mitunter zur Geduldsprobe. Mit dem neuesten Update der App ändert sich das glücklicherweise, denn Netflix hat sich in puncto Design offenbar von einem gewissen anderen Video-Portal inspirieren lassen.

Auf Laptops und Tablets können sich Cineasten ja häufig noch einigen, doch bei Smartphones hört es bei den meisten auf mit der Toleranz: Filme und Serien auf diesen winzigen Bildschirmen kommen einfach nicht wirklich zur Geltung. Genutzt wird die App des Streaming-Anbieters Netflix aber dennoch: 10 Prozent der Nutzungsdauer entfallen weltweit auf das Smartphone. Denn gerade auf Reisen und in den Öffis ist oft einfach nichts anderes zu Hand - und eine Folge 'Stranger Things' auf einem kleinen Bildschirm ist ja schließlich immer noch besser, als gar keine Folge Stranger Things.

Das neue Design erinnert stark an die Benutzeroberfläche der YouTube-App.

Die Benutzeroberfläche allerdings konnte bislang nicht wirklich bei den Nutzern punkten: Zu kleinteilig die Symbole, zu unkomfortabel die Navigation insgesamt. Auf kleinen Bildschirmen wiegt das gleich doppelt schwer. Doch zum Glück hat das jetzt ein Ende.

Zentraler, großer Abspiel-Button, Skip-Knopf und die Möglichkeit, in 10-Sekunden-Schritten vor- und zurückzuspulen - das neue UI überzeugt.

Quelle: (Screenshot) 

Zentraler, großer Abspiel-Button, Skip-Knopf und die Möglichkeit, in 10-Sekunden-Schritten vor- und zurückzuspulen - das neue UI überzeugt.  

Quelle: (Screenshot) 

Mit dem Update auf die neueste Version hat Netflix die Benutzeroberfläche fast vollständig verändert - und unserer Ansicht nach zum Besseren. Der einst friemelige, am linken, unteren Rand versteckte Start/Pause-Knopf ist jetzt in die Mitte des Bildschirms gewandert und größer als zuvor. Das erinnert stark an die Benutzeroberfläche der YouTube-App und verbessert den Komfort erheblich.

Netflix im YouTube-Look: Längst überfällige Änderungen

Apropos: Genau dort, wo sich in der YouTube-App die Skip-Buttons befinden, nämlich links und rechts vom Play/Pause-Knopf, erscheinen in der Netflix-App jetzt Schalter zum Vor- und Zurückspulen in 10-Sekunden-Schritten. Vor dem Update war es lediglich möglich, per Knopfdruck 30 Sekunden zurückzuspulen oder mit dem Finger aufs Geratewohl auf die Zeitleiste zu tippen.

Die Episodenauswahl sowie die Audio-Optionen befinden sich jetzt inklusive neuer Beschreibung am unteren Rand - Geschmackssache, uns gefällt’s aber gut. Eine allerdings längst überfällige Schaltfläche, mit der Nutzer zur nächsten Folge springen können, ist außerdem endlich an Bord. Cineasten werden zwar auch trotz der Änderungen weiterhin auf dem heimischen TV-Gerät ihre Netflix-Serien schauen. Insgesamt ist die Annäherung an die bewährte YouTube-App aber eine gelungene Designentscheidung, die die App doch deutlich komfortabler bedienbar macht.

Hier erfährst du mehr über: AndroidNetflix und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!