Ab heute Zugang zur Preview-Version

Neue Video-Plattform - Microsoft Stream richtet sich an Unternehmen

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Microsoft baut zukünftig mit "Stream" auf seinen eigenen Video-Dienst, wenn es darum geht, Business-Kunden eine Plattform zum Hochladen, Anschauen und Teilen von Videos bereitzustellen.

Microsoft Stream - Unternehmen bekommen ihr Inhouse-YouTube

Im Gegensatz zu anderen Video-Portalen wie Youtube, Vimeo oder Dailymotion, die ihre Online-Plattformen der breiten Masse zugänglich machen, setzt Microsofts neuer Video-Dienst "Stream" laut der ersten Ankündigung auf einen reinen Business-Ansatz. Das erscheint durchaus sinnvoll, versucht der Dienst doch einen Markt zu bedienen, der durch die Platzhirsche (allen voran durch YouTube) mehr als gut bedient erscheint.

...Microsoft Stream, a new business video service that democratizes access to and discovery of video at work.

blogs.microsoft.com

In der offiziellen Pressemitteilung öffnete Microsoft heute den Zugang zu der frühen Preview-Version für alle Microsoft Kunden, die sich bereits im Besitz einer Business-Email-Adresse befinden.

Der Ansatz und der Grundgedanke hinter Microsoft Stream sind dabei denkbar einfach: Mithilfe einer eigenen Inhouse-Videoplattform Mitarbeitern den Zugang zu einem der meistgenutzten und geteilten Medientypen der Welt zu erleichtern, um den Wissenstransport in Unternehmen auf das nächste Level zu heben. Denn: Videos sind nicht erst seit gestern eines der beliebtesten und nützlichsten Formate im Netz, um Wissen auf mehreren Ebenen zu transportieren.

Stream setzt auf die Unternehmens-Community

Eigene Stream-Seite zum Upload und zur Ansicht der eigenen Videos

Auf der gleichnamigen Stream-Site de Microsoft Videoplattform sieht der Nutzer unter anderem die eigenen Uploads und kann mit einer Drag-and-Drop-Bewegung Video-Dateien hochladen.  

Quelle: (Screenshot)  Microsoft 

Eigene Stream-Seite zum Upload und zur Ansicht der eigenen Videos

Auf der gleichnamigen Stream-Site de Microsoft Videoplattform sieht der Nutzer unter anderem die eigenen Uploads und kann mit einer Drag-and-Drop-Bewegung Video-Dateien hochladen.  

Quelle: (Screenshot)  Microsoft 

Der Dienst soll plattformübergreifend angeboten werden und ist demnach sowohl für alle Smartphones bis hin zu den diversen PC-Varianten vollumfänglich nutzbar. Durch diese Flexibilität wirbt Microsoft mit einer effektiven Unternehmens-Community, die auf einfachste Art und Weise Ideen und Informationen miteinander teilt. Für die Zukunft plant der Dienst neben seinem On-Demand-Angebot zusätzlich eine Live-Streaming-Funktion - gut denkbar für Meetings und abteilungsübergreifende Ansprachen.

Vorerst wird sich der Stream allerdings auf den Upload und die Verwaltung von Video-Content beschränken. Per Drag-and-Drop soll es demnach kinderleicht sein, das Videomaterial bereitzustellen. Wirklich praktisch: Durch ein simples Rechte-Management ermöglicht Microsoft die Zuweisung einzelner Personen oder kompletter Gruppen, um vertrauliche Informationen auch dementsprechend handhaben zu können.

"Es geht darum, Ideen zu teilen und eine Business-Community aufzubauen"

Der Video-Dienst soll jedoch nicht nur als Sammelbecken für Videos verstanden werden. Vielmehr soll es Mitarbeitern ermöglicht werden, ihre eigenen Inhalte zu uploaden, Videos zu teilen und den kompletten Unternehmens-Content sinnvoll zu managen. Allerdings geht sowohl aus der Pressemitteilung als auch aus dem Produktvideo nicht hervor, ob Stream eine Kommentarfunktion für Videos bereitstellen wird. Lediglich der obligatorische Like-Button wurde bislang berücksichtigt.

Mithilfe von "Machine Learning" erkennt Stream nach und nach relevante Inhalte anhand von sich abzeichnenden Trends und vergebenen Hastags, um Nutzern wichtige Inhalte stets zu prominent präsentieren. Darüber hinaus sollen sich relevante Kanäle auch abonnieren lassen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir