Passend zu Halloween

Nightmare Machine: Algorithmus verleiht Fotos den gewissen Gruselfaktor

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Mit der 'Nightmare Machine' lässt das MIT bereits einige Tage vor Halloween Gänsehautstimmung aufkommen. Ein neu entwickelter Algorithmus sorgt dafür, dass Fotos besonders gruselig und dystopisch aussehen - was bislang schon ziemlich gut funktioniert. Die künstliche Intelligenz soll mithilfe der Nutzer in Zukunft allerdings noch besser werden.

Zwei Fotos, die mit der 'Nightmare Machine' verändert wurden.

Die Tower Bridge in London und das Schloss Neuschwanstein als Grusel-Version - die 'Nightmare Machine' macht es möglich.  

Quelle: (Screenshot)  MIT Media Lab 

Zwei Fotos, die mit der 'Nightmare Machine' verändert wurden.

Die Tower Bridge in London und das Schloss Neuschwanstein als Grusel-Version - die 'Nightmare Machine' macht es möglich.  

Quelle: (Screenshot)  MIT Media Lab 

Für alle, die sich schon vor dem 31. Oktober in die passende Grusel-Stimmung versetzen möchten, lohnt sich ein Besuch auf der Seite des MIT Media Lab. Dort findet Ihr die neuste KI-Kreation des Massachusetts Institute of Technology: die sogenannte 'Nightmare Machine'. Dabei handelt es sich um einen neuartigen Algorithmus, der ganz normale Fotos in schaurige Horror-Bilder verwandelt. Die Software arbeitet bereits schon recht zuverlässig, soll jedoch noch weiter verbessert werden. Dazu wird die lernfähige KI mit den Meinungen der Nutzer gefüttert, die auf der Webseite darüber abstimmen können, welche Bilder besonders gruselig sind.

Albtraum-Bilder zum Wohle der Wissenschaft

Was für viele Nutzer wie ein schaurig-schöner Spaß wirken mag, dient laut den Verantwortlichen des MIT zugleich aber auch einem wissenschaftlichen Zweck. Die 'Nightmare Machine' soll zeigen, ob eine lernfähige künstliche Intelligenz dazu imstande ist, Menschen besser einschätzen (und erschrecken) zu können. Aus diesem Grund hofft das Massachusetts Institute of Technology auf die rege Teilnahme der Nutzer, um die KI noch weiter verbessern zu können. Es bleibt mit Spannung abzuwarten, in welchen Bereichen die Nightmare Machine zukünftig noch eingesetzt werden kann.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir