Notizen in Nullkommanichts

Notin ist unsere Android-App des Jahres 2017

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Was ist unser Favorit für die App des Jahres? Um diese schwierige Frage zu beantworten, haben wir bei Netz.de mal unsere Köpfe zusammengesteckt. Herausgekommen ist ein ziemlich bunter Strauß an Alltagshilfen, Games und anderen Spielereien - und ein, zumindest auf den ersten Blick, verblüffender gemeinsamer Nenner: Die Notizen-App 'Notin'.

Redakteure und Marketing-Menschen, extrovertierte Vertriebler und eigenbrötlerische IT-ler, Auszubildende und alte Hasen: Hier bei Netz.de tummeln sich, ganz ähnlich wie in anderen Firmen auch, die unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Dass eine spontane Umfrage nach der Lieblings-App 2017 quer durch die Büros ein ziemlich breit gefächertes Ergebnis hervorbringt, kommt dementsprechend kaum überraschend: Natürlich ist Nintendos 'Animal Crossing: Pocket Camp' ein paar Mal vertreten gewesen, und die 'Onefootball'-App gehört bei den Fußball-Fans zu den Favoriten. Fast alle hatten in ihrer engeren Auswahl aber die Notizen-App 'Notin' - klingt langweilig, hat aber Gründe.

Denn Notin kann zwar bemerkenswert wenig, doch das, was es können soll, macht es perfekt: Die schmale App besetzt quasi eine Nische irgendwo zwischen 'Wunderlist' und "Ach, das kann ich mir sicher merken" - und die ist größer als man denkt. Gerade diese kleineren Aufgaben, die im Laufe des Tages unentwegt auf einen einprasseln, fallen in die Kategorie. Eine kurze E-Mail an meinen Kollegen schicken, auf dem Nachhauseweg Butter mitbringen, nach der Uni noch ein Sixpack Bier kaufen. Ein Kalendereintrag lohnt sich dafür kaum, vergessen will man diese To-dos aber auch nicht.

Überaus aufgeräumt: Die Benutzeroberfläche von Notin beschränkt sich auf das Wesentliche.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Je mehr Notizen ihr mit Notin anlegt, desto länger wird das Pukll-Down-Menü eurer Benachrichtigungsleiste. Habt ihr die Aufgaben erledigt, wischt ihr die Notizen einfach per Swipe weg.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Auch auf eurem Startbildschirm - und bei einigen Modellen sogar auf dem 'Always-On-Display' - werden die kleinen Notin-Icons eingeblendet.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Das spartanische Einstellungsmenü von Notin erreicht ihr, indem ihr eine Aufgabe ein kleines Stück nach rechts wischt.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Überaus aufgeräumt: Die Benutzeroberfläche von Notin beschränkt sich auf das Wesentliche.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Je mehr Notizen ihr mit Notin anlegt, desto länger wird das Pukll-Down-Menü eurer Benachrichtigungsleiste. Habt ihr die Aufgaben erledigt, wischt ihr die Notizen einfach per Swipe weg.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Auch auf eurem Startbildschirm - und bei einigen Modellen sogar auf dem 'Always-On-Display' - werden die kleinen Notin-Icons eingeblendet.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Das spartanische Einstellungsmenü von Notin erreicht ihr, indem ihr eine Aufgabe ein kleines Stück nach rechts wischt.

(Screenshot / Lazy Ninja) Notin 

Notin macht es dem Nutzer deshalb besonders leicht und öffnet lediglich ein Textfeld für eine kurze Notiz. Möglichkeiten für Datums-, Uhrzeitangaben oder Erinnerungstimer gibt es keine - ein Reminder ist also in Windeseile angelegt. Die Notiz landet nach Betätigen des großen Pluszeichens dann in der Benachrichtigungsleiste am oberen Bildschirmrand eures Smartphones.

Das mag simpel klingen, ist aber überaus effektiv: Die Benachrichtigungsleiste haben Nutzer ständig im Blick. Ohne eine zusätzliche App zu öffnen, wird man permanent daran erinnert, dass man noch etwas zu erledigen hat. Ist die Aufgabe geschafft, wird sie einfach per Swipe weggewischt. Auf unserem Test-Smartphone, einem Samsung Galaxy S7, erschien das Notin-Icon sogar im 'Always-On-Display' - vergessen unmöglich. Notin hat es aus unserer Sicht also völlig zu Recht auch in Googles eigene Auswahl der besten Apps 2017 geschafft. Herunterladen könnt ihr die die App kostenlos im Google Play Store.

Hier erfährst du mehr über: Android und Google

Sag uns deine Meinung!