System Tuning

Pimp your old bucket: Alte PCs wieder fit machen

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Deine Rechenmaschine ist so langsam, dass es nur noch nervt? Aber dein Herz hängt an deinem Computer? Anstatt ihn einfach im Müll zu beerdigen, lohnt sich ein Blick auf die Software des New Yorker Startups "Neverware". Das Programm "CloudReady" erweckt alte Macs und Windows PCs durch eine Cloud-basierte Lösung wieder zum Leben.

Auf dem neuesten Stand in unter einer Stunde

Der Trick von Neverware ist eigentlich ganz einfach: Aus dem PC bzw. Laptop wird ein Chromebook gemacht, das mit dem Betriebssystem Chrome OS läuft. Dieses System benötigt nur geringe Ressourcen im Vergleich zu umfangreicheren Betriebssystemen wie Microsoft Windows. CloudReady ist kompatibel mit 200 verschiedenen, gebräuchlichen PC und Mac Modellen, unter anderem von Acer, Dell, HP, Asus und Lenovo. Für Privatpersonen stellt Neverware die Software komplett kostenfrei zur Verfügung – Bildungseinrichtungen zahlen dagegen 59 US-Dollar pro Gerät.

The Chromebook experience you love. The PC you already have.

Für das Durchführen der Prozedur benötigt man einen leeren USB 2.0 Stick auf dem mindestens 8 GB Daten abgespeichert werden können sowie einen Computer oder Laptop, der nicht älter als 10 Jahre sein darf. Um mit Googles Chrome OS zu arbeiten, ist außerdem eine Anmeldung mit Gmail-Adresse unabdingbar. Wenn die genannten Voraussetzungen erfüllt sind, kann es – natürlich nach dem Backup wichtiger Dateien – auch schon losgehen.

Chrome Recovery Utility

Die Chrome Recovery Utility aus dem Chrome Store ist essentieller Bestandteil der Tuning-Prozedur  

Quelle: (Screenshot)  Google 

Chrome Recovery Utility

Die Chrome Recovery Utility aus dem Chrome Store ist essentieller Bestandteil der Tuning-Prozedur  

Quelle: (Screenshot)  Google 

Zunächst lädt man die .zip Datei von Neverware herunter und installiert mit einem Klick auf "Add to Chrome" zusätzlich die Chromebook Recovery Utility aus dem Chrome Store. Nach der Installation und dem Öffnen der Recovery Utility ist unter „Einstellungen“ der Befehl "Use Local Image" zu finden. Über diese Schaltfläche sucht man die CloudReady .zip Datei. sowie das USB medium im Drop-Down Menü bevor man auf "Continue" und dann auf "Create Now" klickt. Damit verwandelt sich der USB-Stick in einen CloudReady Installer. Laut Angaben des Telegraphs benötigt der Vorgang ungefähr 20 Minuten.

Mit diesem USB-Stick wird das Alt-Gerät neu gebootet, wobei das veraltete System komplett überschrieben wird. Wahlweise kann das neue System auch als 2. Partion installiert werden, wobei diese Option nicht auf jedem Computer funktioniert. Als nächstes stellt man die Internetverbindung her und registriert das Gerät. Detaillierte Instruktionen sind auf der Neverware Webseite zu finden – allerdings ausschließlich in Englisch.

Die Geschichte hinter der grandiosen Idee

2010 entstand in Jonathan Hefter, dem Gründer und Geschäftsführer von Neverware, die Idee, dass es doch möglich sein müsste Bildungseinrichtungen, Lehrer und Privatpersonen – auch wenn diese kein großes Budget zur Verfügung haben – mit moderner Technologie zu versorgen.

Die erste Software-Version "PCReady" wurde auf tausenden alten Computern in New Yorker Schulen installiert und hat diese so in einen arbeitsfähigen Zustand versetzt. In der weiteren Entwicklung entstand mit CloudReady ein "lightweight operating system", das dieselben Grundlagen wie Googles Chrome OS nutzt und in der Lage ist auf nahezu jedem PC bzw. Laptop zu funktionieren.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir