Fehlende Transparenz

Pokémon Hype: Datenschutz-Ausrutscher wieder ausgebügelt

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Die Aufmerksamkeit, die dem neuen Smartphone-Game von Nintendo in den letzten Tagen zu Teil wird, kommt einem regelrechten Hype gleich. In Kritik geraten ist die Spiele-App – neben den ungewöhnlichen Poké-Stops in öffentlichen Einrichtungen – vor allem durch einen Datenschutz-Fauxpas.

Diebesbanden, die via Pokémon Go ihre Opfer in die Falle locken, tragische Leichenfunde, Menschenansammlungen vor Polizei-Revieren in den USA – die anhalten Schlagzeilen um das Augmented-Reality-Game ist ungebrochen. Bringt es doch auf einfache Weise die Realität und die Gaming-Welt zusammen.

Pokémon Go Screenshot

Ein Karpador am Straßenrand - für Pokémon-Fans ist das AR-Game unverzichtbar.  

Quelle: (Eigener Screenshot) Niantic Labs 

Pokémon Go Screenshot

Ein Karpador am Straßenrand - für Pokémon-Fans ist das AR-Game unverzichtbar.  

Quelle: (Eigener Screenshot) Niantic Labs 

Die Suche nach den japanischen Fantasiewesen ist somit im wahren Leben angekommen und begeistert nicht nur die Fans der ersten Stunde: 321.512 Android-User (Stand 13.7.16; 8:35 Uhr) haben sich das Spiel bereits auf das Smartphone geladen - hinzu kommen die Poké-Bälle werfenden iPhone-Nutzer.

Zugriff auf Google-Konten keine Absicht

Laut Aussage der Spieleentwickler von Niantic Labs, sei über den Nutzernamen und die E-Mail-Adresse hinaus auf keine weiteren Daten zugegriffen worden. Damit reagiert die Firma auf eine Welle der Kritik, deren Auslöser die Entdeckung war, dass die Nintendo-App umfangreich Daten auslesen konnte. Wer sich vor Augen führt, wo man überall mit Google-Anmeldedaten eingeloggt ist, kann sich das Dilemma vorstellen. Dieser Fauxpas sei nun angeblich behoben worden.

Pokémon Go Guides schon jetzt im Store

Gespannt warten die deutschen User, die bisher nur über Umwege die APK herunterladen konnten, auf den offiziellen Release des Spiels in Deutschland. Schon jetzt wittern viele Entwickler ein Geschäft und arbeiten mit Hochdruck an "Pokémon Go Guides", um ein Stück vom überaus rentablen Kuchen ab zu bekommen.

Angeblich habe ein Insider verraten, dass der Pokémon-Go-Deutschland-Release bis zum Ende dieser Woche erfolgt, also bis zum 17. Juli 2016. Das berichtet das Online-Magazin des Wall Street Journals.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir