26 Videos zum Start

Sky VR: Kostenlose 360-Grad-App vom Pay-TV-Sender

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Sky VR ist der erste Gehversuch des Pay-TV-Anbieters auf dem Terrain der virtuellen Realität. In der kostenlosen App manövriert ihr euch durch eine ansehnliche Auswahl verschiedenster 360-Grad-Videos aus den Bereichen Entertainment, Sport und Bildung.

Mit David Beckham verschiedene Sportereignisse besuchen oder mit Gandalf in Hobbingen Feuerwerksraketen abfeuern: Mit Sky VR hat der Pay-TV-Anbieter gestern eine eigene kostenlose App veröffentlicht, mit der jeder in diversen kurzen 360-Grad-Videos diese und ähnliche Ereignisse miterleben kann. 26 wenige Minuten lange VR-Videos, hauptsächlich aus den Bereichen Sport und Entertainment, hat die App zum Start an Bord. Laut Sky soll das Repertoire stetig erweitert werden.

Startbidschirm von Sky VR

Sky VR lässt sich ohne Weiteres auch ohne Google Cardboard nutzen.

(Screenshot) 

Sky VR Box-Video

Sky VR lässt euch bei Boxkämpfen vermeintlich hautnah dabei sein.

(Screenshot) 

Mit Beckham unterwegs in Sky VR

im Video 'Closer' nimmt euch David Beckham mit zu geschichtsträchtigen Sportereignissen.

(Screenshot) 

Reportage in Sky VR

Die Reportage 'Calais| The Jungle' gibt euch bewegende Einblicke in das Zelt syrischer Flüchtlinge.

(Screenshot) 

Startbidschirm von Sky VR

Sky VR lässt sich ohne Weiteres auch ohne Google Cardboard nutzen.

(Screenshot) 

Sky VR Box-Video

Sky VR lässt euch bei Boxkämpfen vermeintlich hautnah dabei sein.

(Screenshot) 

Mit Beckham unterwegs in Sky VR

im Video 'Closer' nimmt euch David Beckham mit zu geschichtsträchtigen Sportereignissen.

(Screenshot) 

Reportage in Sky VR

Die Reportage 'Calais| The Jungle' gibt euch bewegende Einblicke in das Zelt syrischer Flüchtlinge.

(Screenshot) 

Gleich zu Beginn entscheidet ihr euch, ob ihr die VR-Videos mit oder ohne Google Cardboard anschauen wollt und gelangt im Anschluss zu der Übersichtsseite, auf der ihr euch zum Video eurer Wahl navigiert. Kurze Zeit später befindet ihr euch mitten im Film 'Das Dschungelbuch' oder auf dem roten Teppich bei der Premiere des neuesten Ablegers des 'Star-Wars'-Franchise.

Spaßig, trotz wenig Interaktion

All das geht aus Nutzersicht naturgemäß völlig passiv über die Bühne, Interaktionsmöglichkeiten gibt es keine. Auch ist eine Bewegung durch den virtuellen Raum nicht möglich, lediglich die Perspektive ändert sich in Echtzeit durch Schwenken des Smartphones. Ein kurzweiliges Erlebnis ist es dennoch, beispielsweise Zeuge einer Cartoon-Alien-Invasion zu sein. Bisweilen ist die Erfahrung sogar durchaus lehrreich - etwa wenn man gemeinsam mit syrischen Flüchtlingen an einem provisorischen Tisch in einem französischen Flüchtlingscamp sitzt.

"Wir stehen erst am Anfang unserer VR-Reise bei Sky und beschreiten mit dem Start von Sky VR Studios Anfang dieses Jahres und der VR App neue Wege."

Gary Davey, Managing Director Content bei Sky

Erhältlich ist die App zum Nulltarif in Google Play und im App Store. Sky weist zwar darauf hin, dass Android-Geräte mindestens über Android 5.0 (Lollipop) verfügen müssen, um die App zu starten. Eines unser Test-Smartphones mit Android 4.4 hatte allerdings ebenfalls keinerlei Probleme beim Abspielen der Videos.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir