digitale Themen, leicht verständlich.

Skype-Update

Skype Web erhält neue Funktionen

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Der Skype-Messenger wurde um einige neue Features ergänzt: Microsoft hat der Browserversion Telefongespräche zu Festnetz- und Mobilfunknummern, Chats im Gast-Modus ohne Web-Account und das direkte Abspielen von YouTube-Videos im Chat-Fenster spendiert. Für die Nutzung der aktuellen Beta-Version reicht bereits die Installation des Plug-ins nach der ersten Anmeldung.

Die neuen Features im Überblick

Die Webversion von Skype gibt es bereits seit Juni 2015. Jetzt ist ein Update erschienen, mit dem über das World Wide Web auch Anrufe zwischen Skype und Festnetztelefonen sowie Smartphones getätigt werden können - sofern der Nutzer über das nötige Guthaben verfügt.

Ebenfalls neu: Wer während einer Unterhaltung via Chat einen YouTube-Link erhält, kann diesen jetzt direkt im Chatfenster abspielen und muss dafür nicht mehr extra ein neues Fenster öffnen.

„We’ve updated Skype for Web so you can now save money on your phone calls to mobile phones and landlines. (…)“

Eine weitere Neuerung ist der Gast-Modus. Skype-Desktopnutzer können nun Gast-User zu einem Chat hinzufügen, indem sie ihre URL dafür mit diesen teilen. Die Gäste benötigen so keinen eigenen Skype Web-Account.

Außerdem werden durch das Update nun auch Notifications unterstützt. Es existiert jetzt eine Benachrichtigungsfunktion, bei der die Nutzer direkt sehen können, wenn jemand sie zu kontaktieren versucht. Dies funktioniert praktischerweise auch dann, wenn man gerade in einem anderen Tab arbeitet.

Ausführlichere Informationen gibt es im offiziellen Skype-Blog.

Hier erfährst du mehr über: Instant Messenger

Das könnte dich auch interessieren
Sag uns deine Meinung!