Jetzt auf aktuelle Versionen umstellen

Skype wird Windows Phone 8 und Snow Leopard nicht weiter unterstützen

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

74 Millionen Menschen weltweit nutzen Skype-Clients, um sich mit anderen auszutauschen, zu telefonieren und Dateien zu verschicken. Einige dieser Nutzer werden ihr Betriebssystem jetzt umstellen müssen, wenn sie das beliebte P2P-Netzwerk weiter nutzen möchten.

Kontakte zu entfernt wohnenden Verwandten halten, eine Telefonkonferenz mit Freunden abhalten oder mit Kollegen über ein neues Projekt sprechen - Skype ist von vielen Rechnern und Mobiltelefonen mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Viele Services funktionieren allerdings mittlerweile via Cloud-Technologie, so auch Skype.

Um sich voll auf die neuesten Entwicklungen, zum Beispiel im Zusammenhang mit Windows 10 Updates konzentrieren zu können, stellt der populäre Dienst den Support für Windows Phone 8 und 8.1 Clients sowie für Windows RT ein. Sprich: Es wird kein Upgrade auf die neue Infrastruktur geben. Auch Mac-User sind betroffen: Wer sein Apple-Gerät noch mit OS X 10.6 Snow Leopard betreibt, wird den Service zukünftig ebenfalls nicht mehr nutzen können.

Auf dem Skype-Blog heißt es: "Durch den Umzug in die Cloud war es uns möglich, existierende Features signifikant zu verbessern, zum Beispiel das Teilen von Dateien oder den Video-Chat. Wir veröffentlichten neue Features wie Gruppen-Video-Konferenzen für Mobilgeräte, Skype Translator oder Skype Bots (...). "

In Zukunft werden sich die Entwickler auf schnellere, ressourcenschonendere und stärker ans Endgerät angepasste UWP-App für Windows 10, auf die Skype Version für iPhone, iPad sowie die entsprechende Variante für Android konzentrieren. Wer eine ältere Windows-Version installiert hat oder mit Mac und Linux nicht auf dem neuesten Stand der Dinge ist, wird langfristig auf den webbasierten Skype-Dienst ausweichen müssen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir