Weitere Features in der Pipeline

Slack-News: Kommunikations-Tool wird um Voice-Call-Feature ergänzt

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Erst seit gut einem Jahr auf dem Markt, hat es Slack als Chat-Programm bisher auf gut 2,7 Millionen (tägliche) User gebracht, die der Nutzung des Tools eine sehr gute User-Experience bescheinigen. Nun wird der Dienst um ein weiteres Feature ergänzt: kostenlose Anrufe.

Zukünftig erscheint neben dem Namen eines Slack-Teilnehmers, ähnlich wie bei Skype, ein kleiner blauer Telefonhörer. Wer des Tippens müde ist oder eine Thematik ausführlicher mit einem anderen Teammitglied besprechen möchte, kann diese Voice-Call-Funktion zukünftig für Einzelgespräche nutzen. Konferenzen mit mehreren Teilnehmern sind ebenfalls möglich, allerdings den zahlenden Nutzern vorbehalten.

Slack-Accounts können nicht nur auf dem Desktop genutzt werden – es existieren ebenso Apps für Android und iOS. Auch mit der Smartphone-Anwendung lassen sich Anrufe mit einem Tap auf "Start a call" auslösen.

Screenshot Slack.com Emoji-Feature

Sympathische Emoji-Funktion: Ohne den Sprecher zu unterbrechen, drücken Emojis Befürwortung oder Ablehnung aus.  

Quelle:  Slack.com 

Screenshot Slack.com Emoji-Feature

Sympathische Emoji-Funktion: Ohne den Sprecher zu unterbrechen, drücken Emojis Befürwortung oder Ablehnung aus.  

Quelle:  Slack.com 

Cooles Emoji-Feature

Selbst in verbalen Gesprächen stehen den Usern Emojis zur Verfügung, um eine Reaktion auf das Gesagte zu visualisieren: Smileys, Herzchen, der erhobene Daumen und so weiter. Diese Emojis werden über dem eigenen Avatar-Bild kurzzeitig angezeigt, versehen mit einem zusätzlichen Sound-Effekt. Ohne den Sprecher zu unterbrechen, kann man auf diese Weise bereits Zustimmung, Belustigung oder Ärger ausdrücken.

Nach der Voice-Chat-Integration soll auch die Option von Video-Calls bereits in Arbeit sein. Investoren haben $80 Millionen in die Entwicklung von Slack investiert – das dürfte dem Startup den nötigen finanziellen Background für die Konzeption weiterer Features liefern.

Slack-User sind begeistert

Obwohl andere populäre Chat- und Voice-Call-Dienste wie zum Beispiel Skype weltweit mehr User vorweisen können, scheint Slack gute Chancen zu haben Boden gut zu machen. Viele Startups haben erfolglos versucht, diesen Markt zu erobern, konnten aber nicht die Massen für sich gewinnen. Slack ist dagegen intuitiv bedienbar, sexy und "locker drauf" – damit stand der viralen Verbreitung nichts mehr im Weg.

Laut Techcrunch existieren 800.000 zahlende User im Slack-Universum und diese schauen nicht mal kurz vorbei, sondern "leben in Slack". Der durchschnittliche Nutzer ist täglich 10 Stunden pro Wochentag eingeloggt.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir