Jede Menge neue Bitmojis

Snapchat plant neuen Status: Zeigt auf der Snap Map, was ihr machen wollt

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Snapchats 'Snap Map' könnte bald um einiges nützlicher werden: Mit neuen Bitmojis sollen User allen Freunden zeigen können, was genau sie gerade wo machen - oder worauf sie Lust haben. 'Status' nennen die Macher der App diese neue Funktion, die in diesem Moment auf Herz und Nieren geprüft wird.

Wo ihr euch gerade befindet, könnt ihr euren Freunden auf der Snap Map bekanntermaßen schon seit Längerem zeigen. Doch was ihr dort gerade macht, was ihr unternehmen wollt - und ob ihr das gerne alleine oder in Gesellschaft tun möchtet -, das sehen sie dort bislang nicht. Wie sich jetzt herausstellt, scheint sich das bald zu ändern: Medienberichten zufolge testet Snapchat gerade die neue Funktion 'Status'.

Snapchat Status: Neue Bitmojis unterwegs

Das Feature beinhaltet eine ganze Reihe an Bitmojis, die die bisherigen, eher passiven Gestalten auf der Snap Map ergänzen. Im Gegenzug sollen die neuen Bitmojis genau anzeigen, worauf ihr Lust habt. "Schreib mir", sagt beispielsweise eine Figur, "Komm vorbei" eine andere. Auch Bücher lesende oder Fernsehen schauende Bitmoji scheinen dabei zu sein. Aufgefallen ist die Status-Funktion als erstes der Twitter-Nutzerin Jane Manchun:

Bitmojis auf der Snap Map zeigen künftig, was ihr gerade macht.

(Screenshot / Jane Manchun / Snapchat)  Twitter 

Euer Status wird nur Freunden gezeigt, mit dene ihr euren Standort teilt.

(Screenshot / Jane Manchun / Snapchat)  Twitter 

Was ihr gerade tut, zeigt ihr anderen mit dem passenden Bitmoji. Auch Aufrufe, wie zum Beispiel "Ruf mich an", könnt ihr so teilen.

(Screenshot / Jane Manchun / Snapchat)  Twitter 

Bitmojis auf der Snap Map zeigen künftig, was ihr gerade macht.

(Screenshot / Jane Manchun / Snapchat)  Twitter 

Euer Status wird nur Freunden gezeigt, mit dene ihr euren Standort teilt.

(Screenshot / Jane Manchun / Snapchat)  Twitter 

Was ihr gerade tut, zeigt ihr anderen mit dem passenden Bitmoji. Auch Aufrufe, wie zum Beispiel "Ruf mich an", könnt ihr so teilen.

(Screenshot / Jane Manchun / Snapchat)  Twitter 

Gegenüber dem US-Magazin 'TechCrunch' hat Snapchat das kommende Feature inzwischen bestätigt. "Ja, wir untersuchen derzeit neue Wege für Snapchatter mit ihren Freuden auf der Snap Map zu kommunizieren", sagte demnach ein Sprecher. In Australien werde die neue Funktion gerade bei einigen Nutzern getestet.

Passport zeichnet auf, wo ihr schon wart

Zusammen mit 'Status' soll mit 'Passport' eine weitere Funktion freigeschaltet werden. Allem Anschein nach fungiert diese als eine Art Datenbank, in der alle Orte verzeichnet werden, die ihr bereits besucht habt. Einzelne Orte ließen sich daraus aber nach Belieben entfernen, auch sei sie nur für den User selbst sichtbar.

Wie immer ist natürlich alles andere als sicher, ob und wenn ja, wann das Feature weltweit erscheint. Zumindest in der Theorie ergibt 'Status' aber durchaus Sinn, die neuen Bitmojis sind aussagekräftig und bieten Snap-Map-Nutzern einen sinnvollen Mehrwert. Es sollte uns wundern, wenn die neue Funktion nicht noch dieses Jahr weltweit verteilt wird.

Quelle: TechCrunch

Sag uns deine Meinung!