Für mehr Sicherheit

So hört ihr freihändig Nachrichten auf dem Smartphone ab

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Wer beim Autofahren mit dem Smartphone hantiert, geht ein großes Risiko ein. Dabei kann man sich mit dem iPhone 6s und vielen Android-Geräten seine Nachrichten einfach vorlesen lassen. Wir erklären, wie das geht.

Gefährlicher Kommunikationsdrang

Eine typische Alltagssituation: man fährt im Auto, das Smartphone weist mittels Ton oder Vibration auf eine neue Nachricht hin und die Neugierde treibt einen in den Wahnsinn. Jetzt nur schnell einmal draufgucken? Nein! Jeder weiß, wie unvernünftig das ist. Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit kann lebensgefährlich sein. Zum Glück gibt es mittlerweile auch andere Möglichkeiten, den Kommunikationsdrang zu befriedigen. Schon vor einiger Zeit gibt es mit iOS die Option, sich Nachrichten vorlesen zu lassen und sie zu beantworten - ganz freihändig. Android hat jetzt nachgezogen und eine ähnliche Funktion eingebaut.

So klappt’s mit dem iPhone 6s

Funktion kann Leben retten

Wer beim Autofahren ohne Sprachassistent mit dem Smartphone rumspielt, geht ein 23-fach höheres Unfallrisiko ein.

Zunächst die schlechte Nachricht: Apple-Smartphones unterstützen dieses Feature erst ab dem iPhone 6s. Auf älteren Geräten funktioniert das nur, wenn sie an eine externe Stromquelle angeschlossen werden. Ist man jedoch stolzer Besitzer des iPhone 6s, kann man die Funktion in wenigen Schritten aktivieren: einfach unter Einstellungen -→ Allgemein die Option »`Hey Siri´ erlauben« freischalten. Anschließend reicht ein ausgesprochenes »Hey Siri« aus, um den Sprachassistenten aufzuwecken - und das, ohne einen Finger zu rühren. Dieser kann dann auch alle eingegangen Nachrichten vorlesen und sogar beantworten.

Auch OK Google liest jetzt Nachrichten vor

Bei Android klappt das bislang nur auf neuen Geräten

Schon im April konnten die ersten Android-Geräte die Trusted-Voice-Funktion nutzen, mit der man nur mittels Stimme sein Smartphone entsperren kann. Neuerdings können sich Nutzer mit dem Befehl »OK Google, show me my last messages« eben diese vorlesen lassen. Dafür muss OK Google allerdings aktiviert werden, was folgendermaßen funktioniert: Einstellungen -→ Suche & Google Now / Sprache und dann den Audioverlauf aktivieren sowie unter OK Google-Bildschrim die Optionen »Auf jedem Bildschirm« und »Auf dem Sperrbildschirm«. Allerdings klappt das auch bei Android bislang nur auf neuen Geräten und eben nur in englischer Sprache.

Bild: l-vista/ pixelio.de

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir